8 JAHRE LAUFZEIT, 3,5 PROZENT ZINSEN

TREUE FEST VERZINST

TREUE FEST VERZINST.
DIE NEUEN FC-ANLEIHEN 2016|2024.

Liebe FC-Fans, liebe Unterstützer,

Liebe verzinst sich.

Mit diesem Motto hat der 1. FC Köln im Jahr 2012 für die FC-Anleihe 2012|2017 geworben – mit riesigem Erfolg. Sie haben als Zeichner einen ganz persönlichen Anteil an der Entwicklung in den vergangenen vier Jahren. Damals stand der 1. FC Köln finanziell und sportlich vor einem existenziellen Neuaufbau. Nun stehen wir vor der dritten Erstliga-Saison in Folge und haben das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Gesamtumsatz von mehr als 100 Mio. Euro abgeschlossen. Zudem verfügen wir über ein deutlich positives Eigenkapital.

Doch der Weg, den wir mit dem 1. FC Köln beschreiten wollen, ist noch nicht zu Ende: Wir wollen die Verbindlichkeiten des Clubs neu strukturieren, kontinuierlich verringern und das finanzielle Fundament nachhaltig stärken: So sollen kurz- und mittelfristig fällige Darlehen abgelöst und zusammen mit den zum 1. August 2017 fälligen Anleihen 2012|2017 auf eine längerfristige Basis gestellt werden. Daher hat sich die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA dazu entschlossen, zwei neue Anleihen aufzulegen: die FC-Anleihen 2016|2024.

8 JAHRE LAUFZEIT, 3,5 PROZENT ZINSEN: JETZT DIE NEUEN ANLEIHEN ZEICHNEN.

Unser Ziel bleibt dabei, Verbindlichkeiten abzubauen, nicht einfach nur zu verschieben. Neben einer längeren Laufzeit enthält die neue Anleihe der global verbrieften Schuldverschreibungen (also den Wertpapieren im Depot) daher eine jährlich garantierte Mindestrückzahlung sowie zusätzliche Sondertilgungsmöglichkeiten.

In Zeiten extrem niedriger Zinsen wäre es vergleichsweise einfach, uns die dafür erforderlichen Mittel auf dem Finanzmarkt zu beschaffen. Wir möchten jedoch, dass unsere Fans und Unterstützer von der guten Entwicklung profitieren.

Gemäß § 3 Absatz (1) der Anleihebedingungen der 3,5 % Depotanleihe 2016|2024 mit der WKN A2AAWR und der ISIN DE000A2AAWR2 wird den Gläubigern zum 1. August 2017 ein Nennbetrag in Höhe von EUR 10 (in Worten: zehn Euro) je Schuldverschreibung zurückgezahlt.

Zeichner der Anleihen 2012|2017 haben die Möglichkeit, bis zum 9. September 2016 bevorzugt aus den alten Anleihen in die neuen FC-Anleihen 2016|2024 zu wechseln – zu attraktiven Konditionen.

Sie haben exklusiv das Vorrecht, sich diese attraktive kölsche Geldanlage zu sichern, indem sie die bisherigen Depotanleihen oder Schmuckurkunden in die neuen Anleihen umtauschen, bevor wir diese auch für neue Zeichner öffnen.

Unser Angebot an alle Inhaber der Anleihen aus 2012 (Alt-Zeichner):

Verlängern Sie Ihr Engagement in Form von global verbrieften Schuldverschreibungen oder Schmuckurkunden aus den Anleihen 2012|2017 um weitere acht Jahre zu einem jährlichen Zins von 3,5 Prozent.

Sollten Sie sich zu diesem Wechsel entschließen, werden wir Ihnen den Zinsverlust in Höhe von 1,5 Prozent des jeweiligen Nennbetrags gegenüber den bestehenden Anleihen für die Zinsperiode vom 1. August 2016 (einschließlich) bis zum 1. August 2017 (ausschließlich) selbstverständlich vergüten.

Darüber hinaus bieten wir den am Umtausch teilnehmenden Alt-Zeichnern bis zum 9. September 2016 vor allen anderen ein Vorzeichnungsrecht auf die neuen FC-Anleihen 2016|2024 an.

Sofern am 4. Oktober 2016 noch Neuemissionsvolumen zur Verfügung steht, öffnen wir ab diesem Datum die neuen Anleihen für jeden Interessierten und ermöglichen Ihnen damit, von einer jährlichen Verzinsung in Höhe von 3,5 Prozent über acht Jahre zu profitieren.

Da es unser Ziel ist, die Verschuldung des 1. FC Köln nicht zu erhöhen, ist das Gesamtvolumen der FC-Anleihen 2016|2024 allerdings auf die bestehenden und mit den neuen Anleihen abzulösenden Verbindlichkeiten in Höhe von 15,5 Mio. Euro beschränkt. Der Anteil der von dem international renommierten Künstler Ben Schonzeit entworfenen neuen Schmuckurkunden wird dabei nicht mehr als 3 Mio. Euro betragen.

Es lohnt sich also, schnell zu sein!

Wir danken Ihnen für Ihre Treue und freuen uns, wenn Sie uns bei der weiteren Entwicklung des 1. FC Köln unterstützen.

Die neuen FC-Anleihen 2016|2024: Treue fest verzinst

Werner Spinner
Präsident
Markus Ritterbach
Vizepräsident
Toni Schumacher
Vizepräsident
Alexander Wehrle
Geschäftsführer
Jörg Schmadtke
Geschäftsführer

  • Empfehlen