• Holstein Kiel
    10. Spieltag
    1 : 1

    Sa, 20.10.2018

    13:00 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat ein Unentschieden bei Holstein Kiel geholt. Nachdem Simon Terodde die Führung erzielt hatte, glich der Gastgeber spät aus.

Alles sah nach einem Sieg für den 1. FC Köln aus, doch in der 89. Spielminute glich Holstein Kiel eine chancenarme Partie noch aus. Bis dahin hatte der FC das Spiel kontrolliert.

Während der Länderspielpause hatte der FC genug Zeit, die Heimniederlage gegen den MSV Duisburg aufzuarbeiten und sich auf die Aufgabe bei Holstein Kiel vorzubereiten. Für Rafael Czichos, Dominick Drexler, Cheftrainer Markus Anfang und Co-Trainer Tom Cichon war die Begegnung eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. „Wir hatten eine tolle Zeit in Kiel. Aber wir sind jetzt mit dem 1. FC Köln dort und unsere Aufgabe ist es, dass wir drei Punkte mit nach Hause nehmen“, hatte Markus Anfang vor dem Spiel betont.

Verhaltener Beginn

Der FC-Cheftrainer musste in Kiel auf Christian Clemens, Vincent Koziello und Lasse Sobiech verzichten, die verletzungsbedingt langfristig ausfallen. Für Marcel Risse und Nikolas Nartey kam die Partie ebenfalls zu früh. Zu allem Überfluss fiel auch noch Marco Höger kurzfristig aus. Im Vergleich zum Spiel gegen den MSV Duisburg rückten mit Benno Schmitz, Jorge Meré, Jannes Horn, Salih Özcan und Niklas Hauptmann daher gleich fünf neue Spieler in die Startelf.

Die neuformierte Defensive stand jedoch sehr stabil und ließ so gut wie keine Chancen für die Kieler zu. In der zwölften Spielminute zeigte sich der FC zum ersten Mal selbst gefährlich in der Offensive. Nach einer Schaub-Ecke kam Rafael Czichos am kurzen Pfosten zum Kopfball, der Ball segelte jedoch über die Latte. Ansonsten blieben beide Mannschaften im Spiel nach vorne blass. Für einen negativen Höhepunkt der ersten Hälfte sorgte die Auswechslung von Louis Schaub, der verletzungsbedingt ausschied (38.). Als sich beide Mannschaften schon auf ein 0:0 zur Pause eingestellt hatten, schlug der FC zu. Nach einem Foul an Drexler verwandelte Simon Terodde den fälligen Strafstoß zur 1:0-Führung. Es war bereits sein 13. Saisontreffer.

Später Kieler Ausgleich

Nach der Pause kam der FC gut aus der Kabine, kontrollierte das Spiel und ließ den Störchen keinen Raum zur Entfaltung. In der 52. Spielminute hatte Simon Terodde das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am stark parierenden Kenneth Kronholm. Auf der Gegenseite fiel den Gastgebern bis kurz vor Schluss nicht viel Zwingendes ein, um der FC-Defensive Probleme zu bereiten. Doch in der 89. Spielminute kam Holstein Kiel aus dem Nichts noch zum Ausgleich. Nach einem Missverständnis in der FC-Abwehr nutzte der eingewechselte Heinz Mörschel die Gelegenheit und traf zum glücklichen 1:1-Endstand für die Kieler.

STATISTIK ZUM SPIEL

Holstein Kiel: Kronholm – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh (82. Lewerenz) – Meffert – Mühling, Kinsombi – Okugawa (89. Awuku) – Girth (53. Mörschel), Serra

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz, Meré, Czichos, J. Horn – Özcan, Hector – Schaub (38. Zoller), Hauptmann (86. Lehmann), Drexler – Terodde (82. Cordoba)

Tore: 0:1 Terodde (42. Foulelfmeter), 1:1 Mörschel (89.)

Gelbe Karten: Okugawa - Özcan, Schmitz, J. Horn

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka

Zuschauer: 9.040

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 27
2 1. FC Köln 24
3 1. FC Union Berlin 23

FC-FANSHOP