• 1. FC Köln
    12. Spieltag
    0:4

    Mi, 16.12.2020

    20:30 Uhr

    Bayer 04 Leverkusen

Der 1. FC Köln hat am Mittwochabend mit 0:4 gegen Bayer Leverkusen verloren. Gegen offensivstarke Gäste kassierte der FC in beiden Hälften jeweils zwei Treffer und konnte nur selten für Entlastung sorgen.

Die Serie des FC von drei Spielen ohne Niederlage hat am Mittwochabend im RheinEnergieSTADION ein jähes Ende genommen. Gegen sehr spritzige und offensiv kaum zu bremsende Gäste aus Leverkusen fand der FC wenig Mittel und erspielte sich nach vorne wenig Chancen.

Eine Änderung hatte Cheftrainer Markus Gisdol in der Anfangsformation im Vergleich zum Sieg gegen Mainz vorgenommen. Für den gesperrten Ondrej Duda rückte Sebastian Andersson in die erste Elf. Jonas Hector kehrte zurück in den Kader, saß aber zunächst auf der Bank.

Zu Beginn der Partie tat sich der FC gegen druckvolle Leverkusener schwer und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die Gäste aus Leverkusen hatten deutlich mehr Ballbesitz, spielten mit ihren sprintstarken Außenspielern zielstrebig nach vorne und führten bereits nach zehn Minuten mit 0:2. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Nadiem Amiri köpfte Sebastiaan Bornauw aus dem Fünfmeterraum, der Ball flog zu Mitchell Weiser, der den Ball aus 14 Metern volley ins FC-Gehäuse drosch (8.). Nur zwei Minuten später brachte sich Diaby nach einem Dribbling 18 Meter vor dem Tor in aussichtsreiche Schussposition und erhöhte mit einem Schlenzer in die linke untere Ecke auf 0:2. 

FC steht defensiv besser

Der FC musste den Schock erst einmal verdauen, fand Mitte der ersten Hälfte aber zu mehr Stabilität in der Defensive – und setzte offensiv über den schnellen Ismail Jakobs erste Akzente. Doch sowohl Özcan (13.) als auch zehn Minuten später Rexhbecaj blieben nach Zuspielen von Jakobs am Sechzehner der Gäste hängen. Auf der anderen Seite waren die Leverkusener weiter gefährlich, kamen aber nicht mehr so häufig zu gefährlichen Torabschlüssen, weil der FC früher störte. Einen Volley von Dragovic faustete Timo Horn weg. Nur wenige Augenblicke später hätte Bornauw per Kopf beinahe den Anschlusstreffer erzielt, doch der Ball ging knapp links am Tor vorbei. Hinten ließ der FC bis zur Halbzeit nicht mehr viel zu. Einen Freistoß von Bailey, der über die FC-Mauer flog, klärte der vorausschauend nach hinten gesprintete Özcan auf Höhe des Fünfmeterraums (37.).

Gäste schlagen erneut doppelt zu

In die zweite Hälfte starteten die Gäste erneut mit viel Offensivdrang – und schlugen wieder binnen weniger Minuten zweimal zu. In der 54. Minute grätschte Schick eine scharfe Flanke von Diaby von der linken Seite zum 0:3 ins Netz, nur fünf Minuten später erhöhte Wirtz freistehend vor Horn. Nach 65 Minuten kam FC-Kapitän Jonas Hector nach längerer Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz – sein 150. Bundesligaspiel.

Obwohl der FC die Räume enger machte als noch in den Anfangsminuten des ersten Durchgangs, strahlten die Gäste auch in der Folge große Torgefahr aus. Schick traf aus spitzem Winkel den linken Pfosten, nachdem er zuvor Timo Horn im Strafraum umkurvt hatte (73.) Wenig später parierte der FC-Keeper einen Flachschuss von Bellarabi.
Der FC gab sich trotz des hohen Rückstands nicht auf, versuchte es auf dem rechten Flügel vor allem über den eingewechselten Kingsley Ehizibue, selbst Torchancen zu erspielen. Doch über Ansätze kam man gegen die stabil stehende Defensivreihe der Werkself nicht hinaus. In der Endphase plätscherte die Partie dahin. Da ein Schuss von Jakobs in der 86. Minute deutlich über das Gästetor flog, blieb es bei der 0:4-Niederlage.

Bereits am Samstag, 19. Dezember, hat der FC in der Bundesliga die Chance auf Wiedergutmachung. Dann tritt das Team von Markus Gisdol am 13. Spieltag bei RB Leipzig an. 


Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Horn – Cestic, Bornauw, J. Horn (42. Limnios) – Wolf, Özcan, Skhiri (65. Hector), Rexhbecaj (65. Meré), Jakobs –Thielmann (46. Ehizibue), Andersson (65. Modeste)

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – Weiser, Tah, Dragovic (66. Tapsoba), Wendell – Wirtz, Baumgartlinger (66. Demirbay), Amiri (78. Sinkgraven) – Bailey (66. Bellarabi), Schick (78. Alario), Diaby

Tore: 0:1 Weiser (8.), 0:2 Diaby (10.), 0:3 Schick (54.), 0:4 Wirtz (59.)

Gelbe Karten: J. Horn, Dragovic 

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Videoassistent: Markus Schmidt

Zuschauer: keine
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld30
161. FC Köln29
17Hertha BSC27

FC-FANSHOP