• 1. FC Magdeburg
    34. Spieltag
    1 : 1

    So, 19.05.2019

    15:30 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat sich im letzten Saisonspiel vom 1. FC Magdeburg 1:1-Unentschieden getrennt.

Nach einem frühen Treffer von Simon Terodde ging es zunächst noch mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kassierte der FC jedoch den Ausgleich und kam am Ende nicht über das 1:1 hinaus. Nichtsdestotrotz beendet der FC die Zweitligasaison 2018/19 als Meister und spielt in der nächsten Saison wieder erstklassig.

In Magdeburg wechselte FC-Trainer André Pawlak im Vergleich zum Spiel gegen Regensburg insgesamt sieben Mal. Thomas Kessler, Matthias Bader, Lasse Sobiech, Johannes Geis, Salih Özcan, Niklas Hauptman und Simon Terodde rückten in die Startelf. 

Terodde trifft mit der ersten Chance  

Der FC startete perfekt in die Partie in der ausverkauften MDCC-Arena. Simon Terodde, dem vor dem Spiel noch vier Treffer zum Torrekord in der 2. Liga fehlten, köpfte eine maßgenaue Kainz-Flanke von der linken Seite unhaltbar ins Tor der Magdeburger zum frühen 1:0 (3.). Die Gastgeber waren danach um eine Antwort bemüht, die nächste gute Chance hatte aber wieder der FC. Louis Schaubs Schuss aus knapp 16 Metern strich über das Tor (14.). 

Etwas Glück hatte das Team von André Pawlak in der 18. Minute, als ein strammer Schuss von Magdeburgs Costly gegen die Latte krachte. Auf der anderen Seite kam Simon Terodde ein zweites Mal in aussichtsreicher Position an den Ball, FCM-Schlussmann Loria parierte jedoch (21.).  

Das Spiel wurde nun unruhiger und von vielen kleinen Fouls unterbrochen. Kurz vor der Pause jubelte Terodde dann ein zweites Mal, aber sein Treffer wurde wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen (45.). So ging es mit dem 1:0 für den FC in die Kabine. 

Magdeburg gleicht aus

Gleich nach Wiederanpfiff hatte der FC die große Chance zum 2:0: Simon Terodde steckte im Sechzehner stark auf Louis Schaub durch, der verzog aber aus kurzer Distanz knapp (47.). Stattdessen erzielte Magdeburgs Felix Lohkemper auf der anderen Seite den Ausgleich (53.).  

Simon Terodde war zehn Minuten vor Schluss ein weiteres Mal nah dran an seinem 30. Saisontor. Der Angreifer spielte sich auf der rechten Seite gut durch die Magdeburger Defensive, am Ende wurde sein Schuss aber noch auf der Linie geklärt (82.). Bis zum Abpfiff gelang keiner der beiden Mannschaften noch der Siegtreffer, sodass es beim Remis blieb.  

Somit verabschiedet sich der 1. FC Köln mit einem 1:1 in Magdeburg als Zweitligameister in die Sommerpause. Im August geht es für den FC dann in der Bundesliga weiter. 

STATISTIK ZUM SPIEL 

1. FC Magdeburg: Loria (84. Brunst) - Müller, Erdmann, Perthel - Chahed, Hammann, Rother (74. Weil), Preißinger - Costly (48. Butzen), Lohkemper - Beck

1. FC Köln: Kessler – Bader, Sobiech, Czichos (84. Sörensen), Hector – Geis - Hauptmann (65. Koziello), Özcan, Schaub, Kainz (77. Höger) - Terodde

Tore: 0:1 Terodde (3.), 1:1 Lohkemper (53.) 

Gelbe Karten: Müller (30.), Rother (52.) - Sobiech (28.), Schaub (30.) 

Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen) 

Zuschauer: 18.902

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 63
2 SC Paderborn 07 57
3 1. FC Union Berlin 57

FC-FANSHOP