Profis | 07.10.2020

Franz-Kremer-Stadion

14:0-Sieg im Testspiel

Der 1. FC Köln hat am Mittwochabend das Testspiel gegen den SC Borussia Lindenthal-Hohenlind mit 14:0 gewonnen. Acht Tore erzielte Anthony Modeste, der nach längerer Verletzungspause ein gelungenes Comeback gab.

Standesgemäßer Erfolg für den 1. FC Köln: Im Testspiel gegen den benachbarten Landesligisten Borussia Lindenthal-Hohenlind ließ die Mannschaft von Markus Gisdol defensiv nichts zu und zeigte sich offensiv torhungrig. Nach 90 Minuten stand es 14:0 für den FC.

Mann des Abends war Anthony Modeste. Der Angreifer, der wegen anhaltender Verletzungsprobleme die Vorbereitung weitgehend verpasst hatte und erstmals in dieser Saison bei einem FC-Spiel auf dem Platz stand, versenkte einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Tor. Acht der 14 Tore gingen am Ende aufs Konto des Franzosen. Sechs davon aus dem Spiel, zwei per Elfmeter. 

Den ersten Treffer des Abends erzielte FC-Neuzugang Marius Wolf nach gerade mal drei Minuten mit einem trockenen Flachschuss. Nach einem Foul an Marco Höger verwandelte Tony Modeste kurz darauf den fälligen Strafstoß. Nach zehn Minuten verwertete wieder Modeste ein Zuspiel von Tolu aus kurzer Distanz zum 3:0. Kurz darauf erhöhte wieder Wolf und wieder mit einem Flachschuss auf 4:0. Beim 5:0 legte Wolf mit schönem Lupfer für Modeste auf. Beim 6:0 nach einer halben Stunde war erneut Wolf der Vorlagengeber. Tolu traf mit einem wuchtigen Schuss ins Eck erstmals für den FC. Das 7:0 machte wieder Modeste auf Vorlage von Jannes Horn. Das 8:0 erzielte Marco Höger nach einem schönen Solo.

Im zweiten Durchgang erhöhte Modeste nach nicht mal zwei Minuten auf 9:0. Auch das 10:0 erzielte der Stürmer. Erneut vom Elfmeterpunkt. Der eingewechselte U19-Spieler Georg Strauch hatte den Ball erobert, das Spielgerät gelangte zu Kingsley Ehizibue, der im Sechzehner gefoult wurde. Beim 11:0 durch Robert Voloder war Modeste ausnahmsweise als Vorlagengeber zur Stelle, das 12:0 erzielte er wieder selbst. Ebenso das 13:0. Den Schlusspunkt setzte Rafael Czichos mit einem Kopfballtreffer nach Freistoßvorlage von Benno Schmitz.

Für den FC geht es nächste Woche Sonntag (18. Oktober) mit einem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt weiter. Anpfiff im RheinEnergieSTADION ist um 15.30 Uhr.


STATISTIK ZUM SPIEL


1. FC Köln: Zieler – Schmitz, Sörensen, Czichos, Voloder – Wolf (72. Krahl), Rexhbecaj (46. Strauch), Höger, J. Horn (46. Ehizibue) – Tolu (62. Cestic), Modeste

Tore: 1:0 Wolf (4.), 2:0 Modeste (6., Elfmeter), 3:0, Modeste (10.), 4:0, Wolf (14.), 5:0 Modeste (19.), 6:0 Arokodare (30.), 7:0 Modeste (31.), 8:0 Höger (39.), 9:0 Modeste (47.), 10:0 Modeste (57., Elfmeter), 11:0 Voloder (72.), 12:0 Modeste (82.), 13:0 Modeste (85.), 14:0 Czichos (90.)

Schiedsrichter: Martin Tietze

Karten: -

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln1
17FC Schalke 041