Nachwuchs | 01.04.2019

Nachwuchs und Frauen

Die FC-Ergebnisse vom Wochenende

Die U19 des 1. FC Köln hat am Wochenende das Derby gegen Gladbach gewonnen, die U17 verlor das Topspiel gegen den BVB, die FC-Frauen schossen sich auf einen Aufstiegsplatz.

U19: Starker Derbysieg

Die U19 des 1. FC Köln hat am Sonntag das Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 3:1 gewonnen. Nach knapp 15 Minuten setzte sich Darko Churlinov nach einem Doppelpass mit Tomas Ostrak durch, Keeper Felix Thienel parierte den Schuss des Nordmazedoniers, Sebastian Müller setzte aber nach und erzielte das 1:0 für den FC. Noch vor dem Seitenwechsel landete eine Hereingabe von Henri Matter zum 2:0 im langen Eck. Der FC dominierte die Partie und warf sich in einem starken Derby in die Zweikämpfe. Darko Churlinov nahm eine Hereingabe von rechts an und schloss mit dem zweiten Kontakt eiskalt zum 3:0 ab. „Wir haben unser Spiel bis zum dritten Treffer richtig gut durchgezogen und verdient geführt. Danach haben wir ein wenig gewackelt. Daran müssen wir noch arbeiten, die Partien souverän bis zur letzten Minute zu Ende zu spielen“, sagte Trainer Stefan Ruthenbeck. Alper Arslan erzielte den Anschluss für Mönchengladbach, aber die Punkte nahm der FC mit nach Hause und verteidigte damit die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga West.

Tore: 0:1 Sebastian Müller (16.), 0:2 Henri Matter (21.), 0:3 Darko Churlinov (65.), 1:3 Alper Arslan (75.)

U17: Niederlage im Topspiel

Die U17 musste am Samstag eine Niederlage im Topspiel gegen Borussia Dortmund einstecken. Mit einem Sieg hätte die U17 die Tabellenführung übernommen, aber der BVB präsentierte sich an diesem Tag zu abgezockt. „Wir haben eine ordentliche Partie gespielt“, sagte Trainer Martin Heck. „Aber Dortmund hat unsere Fehler eiskalt bestraft.“ Nach einem Solo von Youssoufa Moukoko drehte Stanislav Fehler den Ball zum 1:0 für die Gäste ins Eck. Der FC hatte mehr Ballbesitz, aber die Tore machten die Dortmunder. Maik Amedick köpfte den Ball nach einer Ecke zum 2:0 ins Tor. Nach 35 Minuten bekam der FC den Ball nicht weg, Moukoko nutzte das aus und köpfte vor der Pause zum 3:0 ein. Der FC hatte weniger Abschlussglück, BVB-Torwart Leon Klußmann lenkte einen Schuss von Jan Thielmann über die Latte, Joshua Schwirten verzog von der Strafraumgrenze knapp. In der zweiten Hälfte erhöhte der FC den Druck, aber der BVB verteidigte geschickt. Dennis Dahmen hatte die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, aber letztlich holten die Gäste verdient drei Punkte in Köln.

Tore: 0:1 Stanislav Fehler (10.), 0:2 Maik Amedick (29.), 0:3 Youssoufa Moukoko (35.)

FC-Frauen: Zurück auf einem Aufstiegsplatz

Die FC-Frauen haben ihr Heimspiel gegen die SGS Essen II am Sonntag mit 2:0 gewonnen. Heiko Hünemeyer, Geschäftsführer von Schaebens, war mit einer Delegation im Franz-Kremer-Stadion zu Gast und der Hauptpartner der Frauen entpuppte sich als Glücksbringer. Durch den Erfolg schossen sich die FC-Frauen auf einen Aufstiegsplatz der 2. Bundesliga. Nach einer Ecke konnte Essen den Ball nicht klären, Yuka Hirano überlupfte die Keeperin und brachte den FC mit 1:0 in Führung. Die Gastgeberinnen hatten die Partie im Griff, Peggy Nietgen chippte einen Freistoß in den Strafraum und Isabelle Linden traf artistisch zum 2:0. In der zweiten Hälfte verwaltete der FC das Ergebnis und erspielte sich nur noch wenig Torchancen. Carolin Schraa und Sonja Giraud hatten noch die besten Gelegenheiten das Ergebnis auszubauen. Trainer Willi Breuer sagte: „Wir haben die drei Punkte ungefährdet geholt. Die erste Hälfte von uns war in Ordnung, in der zweiten haben wir allerdings zu wenig gemacht. Das müssen wir verbessern, wenn wir unseren Aufstiegsplatz in den nächsten Wochen verteidigen wollen.“

Tore:
1:0 Yuka Hirano (14.), 2:0 Isabelle Linden (35.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP