Profis | 14.04.2021

FC-Außenverteidiger im Interview

Ehizibue: „Ich glaube, wir werden es schaffen“

Für Kingsley Ehizibue war das Spiel am Sonntag gegen den 1. FSV Mainz 05 bereits nach der ersten Hälfte beendet. Nach einer ordentlichen Leistung musste der Verteidiger nach einem heftigen Zusammenprall mit seinem Gegenspieler vom Platz.

Kingsley Ehizibue hat am Sonntag sein 50. Pflichtspiel für den 1. FC Köln absolviert. fc.de sprach mit Easy nach seiner Kopfverletzung über seine Gesundheit und die verbleibenden Partien in der Bundesligasaison.

Easy, das Wichtigste zuerst: Wie geht es dir?

„Danke, mir geht es mittlerweile viel besser. Ich hatte einige Tage Kopfschmerzen. Aber mein Kopf fühlt sich jetzt viel besser an. Ich kann mich an den Zusammenprall allerdings gar nicht so genau erinnern. Ich weiß, dass ich zum Ball gegangen bin und habe in dem Moment meinen Gegenspieler nicht gesehen. Dann bin ich zu Boden gegangen. Mein Team hat sich aber direkt gut um mich gekümmert."

Gegen Mainz war dein 50. Spiel für den FC. Selbst wenn das Ergebnis enttäuschend war, wie stolz bist du auf diese Marke?

„Ich bin dankbar, dass ich 50 Einsätze für den Club machen konnte und ich bin dankbar, dass ich zum FC gekommen bin und dass der Verein mir vertraut. Darauf bin ich wirklich stolz. Es ist schön, mit Sunday Oliseh und Anthony Ujah der einzige Nigerianer zu sein, der 50 Spiele für den FC bestritten hat. Leider hat das Ergebnis nicht gestimmt. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen.“

Es waren zuletzt schwierige Wochen – wie beurteilst du die Situation für die letzten sechs Ligaspiele?

„Ich bleibe positiv. Ich glaube, wir werden es schaffen. Wir müssen Tag für Tag arbeiten, Spiel für Spiel punkten. Unsere Mannschaft und das gesamte Team geben nicht auf. Es gibt hier am Geißbockheim niemanden, der aufgibt. Der neue Cheftrainer wird hart arbeiten und alles für den Klassenerhalt geben und das wollen wir auch. Wir spüren, dass er an uns glaubt, und ich denke, jeder hier hat die Hoffnung, in der Liga zu bleiben. Es wird nicht einfach, aber das war es nie.“

Wie will die Mannschaft am Samstag bei Bayer 04 Leverkusen punkten?

„Das Hinspiel war eine harte Niederlage für uns. Aber am Samstag ist es eine neue Partie und es kann alles passieren. Leverkusen hat ein gutes Team mit schnellen Spielern, aber es ist für uns auch eine Chance, wieder in die Spur zu kommen. Jeder will es besser machen als im Hinspiel oder bei unserer Niederlage gegen Mainz. Wir müssen zusammenhalten, weil wir alle gemeinsam gewinnen und in der Liga bleiben wollen. Das ist das Einzige, worüber wir jetzt nachdenken dürfen.“

Wie ist dein Eindruck vom neuen Trainer Friedhelm Funkel?

„Beim ersten Treffen hat er direkt alle zusammengebracht und erklärt, was er vorhat und was er von uns erwartet. Er war sehr positiv und motivierend. Er hat eine direkte Ansprache und eine große Autorität, das respektiere ich sehr. Er hat auch einen respektvollen Umgang uns Spielern gegenüber. Das ist ein guter Anfang, den wir nutzen möchten.“
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld31
171. FC Köln29
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP