Profis | 13.05.2021

Spiel in Berlin

Einsatz von Hector weiter offen

Am Samstagnachmittag tritt der 1. FC Köln bei Hertha BSC an. Ob Kapitän Jonas Hector dann mitwirken kann, ist laut Cheftrainer Friedhelm Funkel noch ungewiss.

Jonas Hector laboriert seit der Partie gegen Freiburg am vergangenen Wochenende an einer Risswunde am Bein, die direkt nach Abpfiff genäht wurde. „Es ist noch offen, ob Jonas am Samstag in Berlin spielen kann“, sagte FC-Cheftrainer Friedhelm Funkel am Donnerstag auf der virtuellen Pressekonferenz. „Er hat in dieser Woche bislang nicht auf dem Platz gestanden, sondern ist nur Fahrrad gefahren. Die Wunde selbst sieht ganz gut aus, das heißt, dass rings um die Wunde keine Entzündung entstanden ist. Wir werden es morgen beim Abschlusstraininig mit ihm auf dem Platz versuchen. Aber ich kann nicht sagen, ob es klappt.“

Auch hinter der Einsatzfähigkeit von Sebastian Andersson steht noch ein Fragezeichen. Funkel: „Bei ihm müssen wir die verbleibenden Einheiten abwarten. Er wird heute und morgen auf dem Platz stehen. Dann schauen wir, wie er die Einheiten verkraftet hat.“

Funkel weiter: „Es ist aber fast egal, wer am Samstag in der Anfangsformation steht. Jeder muss laufen, bis er nicht mehr kann. Das weiß die Mannschaft. Wir haben die Möglichkeit, fünfmal zu wechseln.“ 
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15DSC Arminia Bielefeld35
161. FC Köln33
17SV Werder Bremen31

FC-FANSHOP