Profis | 12.09.2020

Verdienter Sieg

FC erreicht zweite Pokalrunde

Der 1. FC Köln hat mit 6:0 gegen die VSG Altglienicke gewonnen und zieht in die zweite DFB-Pokalrunde ein. Elvis Rexhbecaj traf gegen das wacker kämpfende Team aus der Hauptstadt doppelt, die weiteren Treffer erzielten Hector, Czichos, Özcan und Drexler.

197 Tage hatte der FC gewartet, ehe er wieder ein Pflichtspiel vor Fans absolvieren durfte. Vor 300 Zuschauern traf der 1. FC Köln in der ersten DFB-Pokalrunde auf die VSG Altglienicke aus dem Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Nach einer guten Viertelstunde rissen die anwesenden FC-Anhänger ihre Arme zum ersten Mal jubelnd nach oben, als Jonas Hector per Strafstoß zum 1:0 traf. Im weiteren Spielverlauf sollten die Fans noch häufiger die Gelegenheit dazu bekommen, ihre rot-weißen Schals zur FC-Torhymne zu schwenken.

Dabei störte der Regionalligist aus Berlin zu Beginn früh, attackierte den FC teilweise schon in dessen Strafraum. Die Mannschaft von FC-Cheftrainer Markus Gisdol hatte in hektischen Anfangsminuten Schwierigkeiten, flach hinten raus zu spielen, ließ den Ball mit zunehmender Spieldauer aber immer besser durch die eigenen Reihen laufen. Den ersten Warnschuss der Partie gaben nach elf Minuten dennoch die Hauptstädter ab, die im ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte bissig auftraten. Patrick Breitkreuz zog aus rund 20 Metern ab, aber der Ball flatterte aufs Tornetz.

Danach gewann der FC endgültig die Kontrolle über das Spiel. Benno Schmitz drang nach steilem Zuspiel von Drexler in den gegnerischen Sechzehner, wo er von Häuler regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Jonas Hector zur Führung (17.). Der FC blieb anschließend am Drücker, doch die Defensive von Altglienicke hielt den Offensivbemühungen stand.

Schmitz muss angeschlagen raus, Rexhbecaj und Czichos erhöhen 

Nach einer halben Stunde musste Markus Gisdol dann unfreiwillig zum ersten Mal reagieren. Marco Höger ersetzte Benno Schmitz, der nach grobem Foulspiel nicht weiterspielen konnte. Der FC ließ sich davon aber nicht aus dem Rhythmus bringen. Zunächst köpfte Hector ans Aluminium, nur wenige Augenblicke später erhöhte Elvis Rexhbecaj im Strafraum mit einem satten Flachschuss auf 2:0 (36.). Hector hatte den Torschützen mit einem Pass in den Lauf bedient. Kurz vor der Pause legte Rafael Czichos nach Ecke von Özcan per Kopf den dritten Treffer nach.    

Trotz des deutlichen Rückstands gab sich Altglienicke aber nicht auf und hatte die erste Tormöglichkeit des zweiten Durchgangs. Nach einem Befreiungsschlag lief Cigerci allein auf Timo Horn zu. Der FC-Schlussmann blieb lange stehen und lenkte den Ball mit seinem linken Bein knapp am Gehäuse vorbei. Danach passierte einige Minute lang auf beiden Seiten nichts Nennenswertes, ehe der FC in der letzten halben Stunde offensiv wieder Fahrt aufnahm. Einen Schuss von Jannes Horn klärte Lemke vor der Linie, doch genau zu Rexhbecaj, der den Ball in der 64. Minute wuchtig ins Netz haute. Nur fünf Minuten später stieg Özcan nach einem Eckball von Rexhbecaj hoch und köpfte das 5:0.

Altglienicke gibt nicht auf, FC setzt Schlusspunkt

Obwohl das Spiel entschieden war, schlugen sich die Berliner bis in die Schlussphase hinein wacker. Der Schuss von Altglienickes Paul-Vincent Manskes prallte an die Latte. Auf der anderen Seite sorgte Dominick Drexler in der 86. Minute mit dem sechsten Treffer für den Schlusspunkt. Verdientermaßen zog der FC gegen ein wehrhaftes Altglienicke in die zweite Pokalrunde ein.

Bereits am kommenden Samstag, 19. September, geht es für den FC in der Bundesliga weiter. Dann empfängt das Team von Markus Gisdol am ersten Spieltag der Bundesliga-Saison 2020/21 die TSG Hoffenheim im RheinEnergieSTADION.  

Statistik zum Spiel

VSG Altglienicke: Bätge – Lemke (75. P. Manske), Zeiger, Putt, Häußler, Brehmer – Breitkreuz, Skoda (46. Jürgens), Cigerci, Meyer – J. Manske (46. Uzan)

1. FC Köln: Horn – Schmitz (31. Höger), Meré, Czichos (71. Bornauw), J. Horn – Skhiri, Hector (77. Lemperle) – Drexler, Rexhbecaj, Özcan - Thielmann

Tore: 0:1 Hector (17., Elfmeter), 0:2 Rexhbecaj (36.), 0:3 Czichos (43.), 0:4 Rexhbecaj (63.), 0:5 Özcan (68.), 0:6 Drexler (86.)

Gelbe Karten: Häußler, Cigerci, Skoda, Zeiger – Hector

Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen

Zuschauer: 300

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041