Frauen | 01.11.2020

Starker Pokalfight

FC-Frauen: Pokalsieg gegen Leverkusen

Die FC-Frauen haben am Sonntag mit 1:0 gewonnen und damit Bundesligist Bayer 04 Leverkusen aus dem DFB-Pokal geworfen. In einer packenden Partie im Franz-Kremer-Stadion erzielte Amber Barrett den entscheidenden Treffer.

Nach Abpfiff tanzten die FC-Frauen vor Freude und jubelten nach einem bedingungslosen Fight, der ein verdientes Ende fand. Mit einem 1:0-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen zog der FC ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein und schaltete damit einen Bundesligisten aus.

Die erste große Gelegenheit der Partie hatten die FC-Frauen, nach einem Angriff über die linke Seite war Alicia Gudorf am zweiten Pfosten frei, aber Bayer-Keeperin Anna Klink parierte ihren satten Schuss. Ein Klassenunterschied war in der ersten Hälfte nicht zu spüren, im Gegenteil, der FC hatte die gefährlicheren Offensivaktionen. Rachel Rinast machte immer wieder Tempo über die linke Seite und Bayer hatte Probleme mit ihren flachen Hereingaben. Sharon Beck ordnete das FC-Spiel im Mittelfeld und defensiv ließ die Verteidigung um Spielführerin Peggy Nietgen und Francesca Calo fast nichts zu. Die Körpersprache stimmte und die FC-Frauen warfen sich engagiert in die Zweikämpfe. Bayer überdrehte nach einer halben Stunde in einer Szene und Jessica Wich hatte Glück, dass sie nur Gelb kassierte, als sie Mandy Islacker an der Seitenlinie an den Hals schlug. Erst zum Ende der ersten Hälfte wurde Leverkusen stärker, aber der Schuss von Dora Zeller ging weit am Kasten von FC-Keeperin Manon Klett vorbei.

Nach der Pause wurde es gefährlich, als Islacker einen Befreiungsschlag von Torhüterin Klink blockte, der Ball sprang allerdings zur Seite weg. Mittlerweile war es eine offene Partie, Bayers Milena Nikolic hämmerte die Kugel über die Latte. In einer emotional geführten Partie schraubte der FC an der Pokalüberraschung und machte in der 61. Minute einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Nach einem Steilpass auf Islacker legte die Stürmerin den Ball uneigennützig quer und Amber Barrett schob zum 1:0 (61.) für die FC-Frauen ein. Bayer wehrte sich gegen den Rückstand, ein Kopfball von Nikolic strich links am Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite verfehlte Barrett vom Strafraumeck knapp das Tor. In der Schlussphase erhöhte Bayer den Druck, aber die FC-Frauen verteidigten alles weg und zogen ins Achtelfinale des Pokals ein. Sharon Beck sagte: „Ich bin mega glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Das wollten wir unbedingt. Wir haben ein starkes Spiel gezeigt und stehen verdient in der nächsten Runde.“

1. FC Köln: Klett – Hirano, Calo, Nietgen, Hild – Gudorf (58. Beckmann), Beck, Pfluger (84. Gosch), Rinast – Barrett (80. Kohr), Islacker.

Bayer Leverkusen: Klink – Sahlmann (68. Kerschowski), Brüggemann, Friedrich, Marti – Zeller, Wich (87. Turanyi), Wirtz, Rackow (62. Wieder) – Nikolic, Rudelic (46. Kögel).

Tore: 1:0 Barrett (61.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg8
151. FC Köln7
16DSC Arminia Bielefeld7