Club | 01.10.2015

Beste Bilanz der Clubgeschichte

FC steigert Umsatz und Gewinn deutlich

Geschäftsführer Alexander Wehrle hat auf der Mitgliederversammlung die Geschäftszahlen der Saison 2014/2015 vorgelegt. In allen Bereichen verzeichnet der 1. FC Köln eine sehr positive Entwicklung, Umsatz und Gewinn sind so hoch wie nie zuvor.

Mit fast 90 Millionen Euro Umsatz und einem Gewinn von 5,5 Millionen Euro vor Steuern hat der 1. FC Köln in der abgelaufenen Saison 2014/2015 die besten Ergebnisse der Clubgeschichte erzielt. Die Bilanz wurde am Donnerstagabend, 1. Oktober 2015, auf der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln präsentiert. 

„Der Gewinn der abgelaufenen Saison wurde nicht auf Kosten der sportlichen Substanz erzielt und auch nicht durch außergewöhnliche Einnahmen, sondern er ist das Ergebnis einer Weiterentwicklung des FC“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. Zu dem Rekordergebnis haben neben den aufgrund des Aufstiegs höheren TV-Geldern die erneut gestiegenen Merchandising-Einnahmen (Umsatz rund 11 Millionen Euro), deutlich höhere Vermarktungserlöse und der stabile Zuschauerschnitt beigetragen. 

Die Netto-Verbindlichkeiten des 1. FC Köln sanken zum Ende des Geschäftsjahres 2014/2015 auf 22 Millionen Euro (Minus 2,2 Millionen), das Eigenkapital stieg auf 2,7 Millionen Euro (plus 2,1 Millionen).   

Die Kennzahlen im Einzelnen:

Jahresumsatz:  89,7 Mio. Euro (Vorjahr: 72,4 Mio. Euro)

Jahresergebnis vor Steuern: 5,5 Mio. Euro (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro)

Jahresergebnis nach Steuern: 2,7 Mio. Euro (Vorjahr:  0,5 Mio. Euro)

Operatives Ergebnis (EBITDA): 15,5 Mio. Euro (Vorjahr:  10,1 Mio. Euro)

Eigenkapital: 2,7 Mio. Euro (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro)

Nettoverschuldung: 22,0 Mio. Euro (Vorjahr: 24,2 Mio. Euro)

Schlagwörter:

Alexander Wehrle Umsatz Gewinn
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
131. FSV Mainz 0537
141. FC Köln36
15FC Augsburg36