Profis | 15.01.2019

Adamczyk, Ostrak und Churlinov

FC-Talente im Interview

Normalerweise spielen Daniel Adamczyk, Tomas Ostrak und Darko Churlinov im Nachwuchs des 1. FC Köln. Derzeit sind sie aber mit den FC-Profis im Trainingslager auf Mallorca. Dort sprachen die drei Talente in einer Medienrunde über die Erfahrungen, die sie gerade sammeln – und über ihre Ziele für die Zukunft.

Gemeinsam mit den FC-Profis reisten die U19-Spieler Darko Churlinov und Tomas Ostrak sowie U17-Torhüter Daniel Adamczyk ins Trainingslager nach Mallorca. In ihrer ersten Medienrunde gaben die drei FC-Talente im Foyer des Castillo Hotel Son Vida den Journalisten Auskunft über ihre Eindrücke zu den bisherigen Tagen auf der Insel.

Was bedeutet euch die Nominierung für dieses Trainingslager und wie habt ihr davon erfahren?

Tomas Ostrak: „Es ist für mich eine sehr wichtige Erfahrung und ich bin froh, dass ich mit der ersten Mannschaft nach Mallorca gereist bin. Es war eine Überraschung, denn die Nominierung kam erst zwei Tage vor der Abfahrt.“

Darko Churlinov: „Ich bin auch sehr froh, hier dabei zu sein. Dadurch kann ich mich weiterentwickeln. Ich war mit Tomas (Ostrak) beim U19-Training und dann ist unser Trainer Herr Ruthenbeck zu uns gekommen und hat uns Bescheid gesagt. Es war eine schöne Überraschung.“

Daniel Adamczyk: „Es ist eine große Ehre, hier dabei zu sein, vor allem als 16-Jähriger. Ich kann viele Erfahrungen mitnehmen und mir viel von Timo (Horn) abschauen. Ich habe damit überhaupt nicht gerechnet. Als der Anruf von Torwarttrainer Andreas Menger kam, hatte ich sofort ein Lächeln auf den Lippen und habe mich total gefreut.“ 

Habt ihr noch viel Respekt auf dem Trainingsplatz oder kann man das ausschalten?

Ostrak: „Natürlich haben wir Respekt, aber wir wollen auch zeigen, dass wir gut sind und auch hierhergehören.“

Adamczyk: „Ich bekomme viele Tipps von Timo und auch Andreas Menger korrigiert sofort, wenn irgendwas nicht passt oder nicht optimal ist. Die Stimmung unter uns Torhütern ist ziemlich gut.“

Wird man als junger Spieler von den anderen auch mal reingelegt? Musstet ihr schon Etwas zum Einstand singen?

Churlinov: „Die anderen Spieler machen Späße, aber nicht Böses. Es ist alles freundschaftlich und fair. Bislang mussten wir noch nichts singen. Schauen wir mal, ob das noch kommt.“ (lacht)

Ostrak: „Bislang müssen wir leise sein.“ (lacht)

Müsst ihr im Training aufpassen, dass ihr den Gegenspieler nicht schlecht aussehen lasst, zum Beispiel mit einem Tunnel?

Chrulinov: „Ich sehe jeden Trick als Teil des Fußballs und mache ihn nicht, um einen anderen Spieler schlecht zu machen, sondern um an ihm vorbeizukommen. Das Tempo im Training ist viel schneller und eine ganz andere Sache als bei der U19.“

Ostrak: „Es ist ein anderes Niveau.“

Darko, du hast bereits ein A-Länderspiel gemacht und bist jüngster Nationalspieler deines Landes. Wie kam es dazu?

Churlinov: „Ich habe in dieser Zeit viele Tore für die U17 und U19 von Mazedonien geschossen und dann hat der Trainer der A-Nationalmannschaft so entschieden. Es ist eine Ehre für mich, dass ich Nationalspieler bin. Die Leute in Mazedonien, die Fußball gucken, erkennen mich auch teilweise auf der Straße.“

Wie vertreibt ihr euch so die Zeit, wenn ihr nicht trainiert?

Churlinov: „Es geht uns besonders ums Trainieren. Deshalb sind wir hier – um zu trainieren und um Spaß zu haben. Wir haben zwar eine Playstation dabei, aber dafür haben wir nicht so viel Zeit.“

Was sind eure Ziel für das Trainingslager und in naher Zukunft?

Churlinov: "Jeder von uns will gerne Profi werden beim FC. Natürlich wollen wir erstmal mit der U19 um die Meisterschaft in der Bundesliga spielen. Aber dazu kann unser Kapitän Tomas sicher mehr sagen." (lacht)

Ostrak: "Wir wollen um die Meisterschaft spielen, also erstmal bis zum Halbfinale kommen. Ich glaube, dass wir genug Qualität in unserem Kader haben, um dieses Ziel zu erreichen."

Was sind eure Lieblingspositionen?

Churlinov: „Am liebsten spiele ich im linken Mittelfeld, ich habe in meiner ganzen Karriere immer dort gespielt. Es ist auch kein Problem, wenn ich auf einer anderen Position spiele, aber bisher habe ich immer links gespielt.“

Ostrak: „Ich kann eigentlich alle Positionen im Zentrum spielen. Dort fühle ich mich am wohlsten, egal ob Zehner, Achter oder Sechser. Manchmal habe ich aber auch links gespielt.“

Und du, Daniel, löst irgendwann mal Timo Horn im Tor ab?

Adamczyk: „Das wäre natürlich schön. Mal schauen, wie das bis dahin noch verläuft. Ich hoffe, ich bleibe gesund.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 51
2 Hamburger SV 50
3 1. FC Union Berlin 47

FC-FANSHOP