Profis | 12.05.2023

Formcheck, Personalien und Stimmen

FC will ein Zeichen setzen

Der 1. FC Köln empfängt am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2022/23 Hertha BSC im RheinEnergieSTADION. Bevor die Partie um 20.30 Uhr angestoßen wird, gibt es hier alle wichtigen Informationen zur Begegnung.

Formcheck

1. FC Köln: Dem FC gelang am vergangenen Wochenende durch den Sieg in Leverkusen ein Sieg im dritten Auswärtsspiel in Folge. Dank des Doppelpacks von Davie Selke und der Ergebnisse der anderen Spiele am vergangenen Spieltag sicherte sich der FC den vorzeitigen Klassenerhalt. Nach 31 Spieltagen steht der FC mit 38 Punkten auf dem elften Platz.

Hertha BSC: Nach acht sieglosen Bundesligapartien erkämpften sich die Berliner vergangene Woche gegen Stuttgart drei Punkte und halten den Abstiegskampf somit weiterhin spannend. Aktuell steht Hertha mit 25 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Das sagen die Trainer

Steffen Baumgart: „Hertha hat gegen Stuttgart eine höhere Intensität und Aggressivität an den Tag gelegt. Bei Mannschaften, die mit dem Rücken zur Wand stehen, ist das fast schon normal. Sie werden alles reinwerfen, was Mentalität und Einsatzbereitschaft angeht. Wir wollen mit aller Macht dieses Spiel gewinnen, das hat nichts mit der Tabellensituation von Hertha zu tun. Es wird ein schweres Spiel, weil wir auf einen Gegner treffen, der defensiv tief steht und über das Umschaltspiel kommt. Ich will mit meiner Mannschaft ein Zeichen setzten, dass trotz des Klassenerhalts noch nichts vorbei ist. Ich wünsche mir eine gute Partie und einen klaren Sieg für uns. Wir wollen dieses Heimspiel gewinnen. Daran werden wir alles setzen.“

Pal Dardai: „Ich glaube nicht, dass wir aus dem Hinspielsieg gegen die Kölner noch Erkenntnisse ziehen können. Uns erwartet dort ein eigenes Spiel – mit einem guten Gegner und guten Fans. Aber: Mit der richtigen Kompaktheit und Überraschungseffekten können und wollen wir einen guten Tag erwischen und gewinnen.“

Personalsituation

1. FC Köln: Der FC muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Mark Uth und Florian Dietz verzichten. Zudem fehlt Benno Schmitz gelbgesperrt.

Hertha BSC: Auf Seiten der Berliner fehlen Tolga Cigerci und Kelian Nsona verletzungsbedingt.

Spieler im Fokus

Lucas Tousart spielt seit Beginn der Saison 2020/21 für die Hertha. Der defensive Mittelfeldspieler integrierte sich schnell ins Team und nahm früh eine wichtige Rolle im Spiel der Berliner ein. In der laufenden Saison stand der 26-Jährige 30-mal in der Startelf und erzielte drei Tore. Der Franzose ist Herthas laufstärkster Spieler und auch im Bundesliga-Ranking ganz oben dabei. Nach FC-Spieler Ellyes Skhiri ist Tousart der Spieler mit den meisten zurückgelegten Kilometern in der aktuellen Bundesligasaison.

Bilanz

Die Gesamtbilanz spricht knapp für den FC. Bisher trafen die beiden Mannschaften in der Bundesliga 63-mal aufeinander. Der FC holte 27 Siege, die Berliner gewannen 24 Partien. Zudem endeten zwölf Begegnungen mit einem Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden fand am 12. November 2022 im Olympiastadion statt und endete 2:0 für die Gastgeber. Nach einem frühen Tor von Wilfried Kanga konnte der FC sich nicht mehr zurück kämpfen. Trotz mehrerer Torchancen für das Team von Steffen Baumgart waren es letztendlich die Berliner in Person von Marco Richter, die einen weiteren Treffer zum 2:0-Endstand erzielten.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Borussia M'gladbach2
161. FC Köln1
17Darmstadt 981

FC-FANSHOP