Profis | 11.01.2018

Training am Donnerstag

Heiß aufs Derby

Am Donnerstag stand für die FC-Profis eine regenerative Einheit auf dem Plan. Marco Höger und Stefan Ruthenbeck richteten den Fokus bereits auf das Wochenende.

Beim Training am Geißbockheim am Donnerstag lag der Schwerpunkt auf der Regeneration. Nach einem Koordinationsparcours und einige kurzen Sprintläufen, lief im 5 gegen 2 ordentlich der Ball. Während der Großteil der Mannschaft auf der einen Platzhälfte trainierten, arbeiteten Jhon Cordoba, Dominic Maroh und Yann-Aurel Bisseck auf der anderen Seite individuell an ihrem Comeback. Mit Salih Özcan, der 20 Jahre alt wurde, war auch ein Geburtstagskind im Mannschaftstraining.

„Jeder weiß, was ein Sieg im Derby bewirken könnte“ – Marco Höger. Marco Höger ist dagegen schon seit Längerem wieder fester Bestandteil der Mannschaft. Der 28-jährige Mittelfeldspieler weiß als gebürtiger Kölner um die Bedeutung des Derbys und legte den Fokus auf das Wochenende. „Wir schauen weder auf Hamburg noch auf Augsburg und konzentrieren uns voll auf das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Jeder weiß, was ein Sieg im Derby bewirken könnte“, sagte Höger.

FC-Cheftrainer Stefan Ruthenbeck sagte: „Wir werden alles dafür tun, ein gutes Derby zu spielen. Wir können kein Ergebnis garantieren, aber wir werden eine Mannschaft auf den Platz stellen, die heiß ist.“

Die Trainingseinheit am Freitag findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Für das Derby können noch Restkarten auf der West- und Osttribüne erworben werden. Tickets sind hier erhältlich.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Sport-Club Freiburg 30
17 Hamburger SV 25
18 1. FC Köln 22
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP