Club | 01.12.2017

Trainerausbildung

Helmes wird Co-Trainer in Erfurt

Der 1. FC Köln hat Patrick Helmes die Freigabe erteilt, damit er den Co-Trainer-Posten bei Rot-Weiß Erfurt übernehmen kann. Sein langfristiger Vertrag beim FC wird bis zum Saisonende ausgesetzt.

Patrick Helmes wird im Zuge seiner Trainerausbildung beim 1. FC Köln eine neue externe Aufgabe übernehmen. Der ehemalige Nationalstürmer wird Co-Trainer bei Rot-Weiß Erfurt und ergänzt bis Saisonende den Trainerstab um Chef-Coach Stefan Emmerling. Beim 1. FC Köln besitzt Helmes einen Vertrag bis zum Jahr 2021, der vorübergehend ausgesetzt wird.

Patrick Helmes sagt:
„Ich freue mich, dass mir der 1. FC Köln die Möglichkeit gibt, neue Erfahrungen in der 3. Liga zu sammeln. Ich wollte die spannende Aufgabe gerne übernehmen und ich bin überzeugt, dass ich mich dadurch weiterentwickeln werde. Mit Stefan Emmerling habe ich bereits in der U21 des 1. FC Köln zusammengearbeitet, unser Kontakt ist auch danach nie abgerissen.“

FC-Sportdirektor Jörg Jakobs sagt: „Patrick Helmes ist ein junger Trainer, den wir fördern möchten. In Erfurt wird er neue Eindrücke und neue Abläufe in der 3. Liga kennenlernen, die wertvoll für seine Trainerausbildung sein werden. Deshalb haben wir nach der Anfrage von Rot-Weiß Erfurt zugestimmt, dass Patrick Helmes den Co-Trainerposten bis Saisonende übernehmen wird.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP