• Profis | 11.01.2020

    Trainingslagerfazit

    Intensive Arbeit und besondere Momente

  • Profis | 11.01.2020

    Trainingslagerfazit

    Intensive Arbeit und besondere Momente

  • Profis | 11.01.2020

    Trainingslagerfazit

    Intensive Arbeit und besondere Momente

Der Tross des 1. FC Köln ist nach einer Woche Trainingslager zurück in der Heimat. Hinter dem Team liegen drei Testspiele, intensive Einheiten auf dem Platz und ein besonderer Abschluss.

Am Samstagnachmittag ist der FC am Samstag wohlbehalten wieder am Geißbockheim angekommen. Eine Woche lang hatte sich das Team im spanischen Benidorm auf die Rückrunde vorbereitet. Platz und Wetter waren hervorragend, es gab keine großen Verletzungen und das Team inklusive der Neizugänge Mark Uth und Elvis Rexhbecaj verbrachte viel gemeinsame Zeit. Entsprechend zog FC-Cheftrainer Markus Gisdol ein positives Fazit eines Trainingslagers, in dem neben spielerischen Elementen vor allem Arbeit an der Fitness im Vordergrund stand. „Wichtig war, dass wir die geplante Intensität durchziehen konnten, die Spieler haben gut gearbeitet“, sagte Gisdol am Freitagmorgen nach der letzten Einheit auf dem Platz. In den insgesamt drei Testspielen gegen die belgischen Erstligisten Charleroi, Mechelen und Genk erhielten – bis auf den angeschlagenen Sebastiaan Bornauw – alle Spieler ihre Einsatzminuten. Mittendrin waren mit Leon Schneider (U21), Tim Lemperle und Sava Cestic (beide U19) dabei drei Talente aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum.

Fanabend im Hotel

Mittendrin waren auch die mitgereisten Fand. Am letzten Abend in Benidorm gab es für rund 50 von ihnen eine besondere Überraschung, denn der traditionelle Fanabend fand diesmal im Essensraum der FC-Profis im Mannschaftshotel statt. An gemischten Tischen kamen Fans, Spieler, Trainerteam und Staff ins Gespräch und plauderten beim gemeinsamen Abendessen. „Es war eine familiäre Atmosphäre, es kam bei allen sehr gut an und war sicher ein Highlight“, sagte der FC-Fanbeauftragte Rainer Mendel, der die Fans mit seinem Team während des Trainingslagers betreute. Nachdem alle Foto- und Autogrammwünsche erfüllt und die Spieler zum Schlafen auf ihre Zimmer gegangen waren, saßen die Fans und FC-Offiziellen um Vizepräsident Carsten Wettich noch länger zusammen.

Lauf im Sonnenaufgang

Auch die FC-Profis erlebten zum Abschluss eine Überraschung. Am frühen Morgen ging es für sie mit dem Bus zu einem Lauf in bergigem Gelände. Während die Spieler die knapp 6,5 Kilometer lange Strecke absolvierten, ging die Sonne auf. Nach einer letzten, harten Steigung gab es am Zielpunkt Getränke und eine malerische Aussicht als Belohnung – und das gute Gefühl, eine weitere Hürde auf einem wortwörtlich steinigen Weg zum Start in die Rückrunde genommen zu haben. Das ganze Team verewigte sich mit Filzstift auf einem Poller, bevor es zurück zum Hotel und dann zum Flughafen Valencia ging.

Nach zwei freien Tagen steigt das Team am Dienstag wieder ins Training ein. Am Samstag, 18. Januar, empfängt der 1. FC Köln dann den VfL Wolfsburg.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 1. FC Union Berlin 20
13 1. FC Köln 20
14 Hertha BSC 19

FC-FANSHOP