Frauen | 08.07.2020

Neue Saison beginnt am 3. Oktober

Kaderplanung der FC-Frauen

Die Vorbereitungen auf die neue Saison der 2. Frauen-Bundesliga laufen, drei Neuzugänge stehen fest, sechs Spielerinnen verlängerten bislang ihre Verträge.

Es war ein spannender Kampf um den Klassenerhalt in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga mit einem bitteren Ende für die FC-Frauen. Am letzten Spieltag gewann der FC mit 1:0 gegen den SC Sand, da allerdings Duisburg ebenfalls drei Punkte holte, stiegen die FC-Frauen auf Grund des schlechteren Torverhältnisses ab. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagt Trainer Sascha Glass. „Die Mädels haben bis zum Schluss alles reingeworfen, haben viel geopfert und haben insgesamt 17 Punkte geholt. Normalerweise reicht die Punktzahl für den Klassenerhalt – in diesem Jahr leider nicht.“ Dennoch bricht durch den Abstieg im Frauenfußball nichts zusammen. „Unser Zukunftsplan ist langfristig angelegt. Wir nehmen jetzt den Umweg über die 2. Bundesliga und wollen ganz schnell wieder nach oben“, sagt Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen.

Drei Neuzugänge

Mit Mandy Islacker, Lena Lotzen und Sharon Beck verpflichtete der FC bereits zuvor ligaunabhängig drei prominente und hochklassige Neuzugänge. Islacker kommt vom FC Bayern München, Lotzen und Beck vom SC Freiburg. Allerdings zog sich Lotzen in Freiburg in der Endphase der Saison einen Kreuzbandriss zu. Bender sagt: „Das tut uns vor allem für sie persönlich unendlich leid. Aber sie weiß, dass wir sie in jeglicher Hinsicht unterstützen werden.“

Das Trainerteam und Nicole Bender stürzten sich nach dem Abstieg direkt wieder in die Arbeit und in die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga, die am 3. und 4. Oktober beginnt. Bislang verlängerten die FC-Frauen die Verträge von sechs Spielerinnen. Kristina Hild, Karoline Kohr, Carolin Schraa, Theresa Gosch, Yuka Hirano und Pauline Nelles bleiben dem FC erhalten und helfen beim Projekt direkter Wiederaufstieg.

Als Abgänge stehen bislang Torhüterin Elvira Herzog, Lucia Ondrusova, Vanessa Zilligen und Madeline Gier fest. Anna Kirschbaum, Meike Meßmer und Romina Frommont bleiben dem FC erhalten, rücken aber in die zweite Frauenmannschaft und sollen ein junges Team in der Regionalliga West anführen. Isabelle Linden beendet nach sehr erfolgreichen aber leider auch sehr verletzungsreichen Phasen ihre Karriere.

Bender sagt: „Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen für eine intensive Saison und wünschen unseren Abgängen alles Gute für ihre Zukunft. Ich bin optimistisch, dass wir in nächster Zeit noch weitere Verstärkungen vermelden können.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FSV Mainz 050
11. FC Union Berlin0
11. FC Köln0