Profis | 07.04.2023

Zehn Zahlen zum Augsburg-Spiel

Knackt der FC das Heimbollwerk?

Der 1. FC Köln ist am Samstag, 8. April 2023, 15.30 Uhr, zu Gast beim FC Augsburg. Bevor es losgeht, gibt es hier zehn interessante Fakten zum Duell.

1. Gesamtbilanz: Beide Mannschaften trafen in der Bundesliga bisher 17-mal aufeinander. Der FC holte vier Siege, die Augsburger gewannen sieben Partien. Zudem endeten sechs Begegnungen mit einem Unentschieden.

2. Der 1. FC Köln punktete in den letzten drei Auswärtsspiele beim FC Augsburg. Mit einem 4:1-Sieg am 30. April 2022, einem 3:2-Sieg am 24. April 2021 und einem 1:1 am 7. Juni 2020, holte der FC sieben Punkte aus den letzten drei Spielen in der WWK Arena.

3. Der FC Augsburg hat in diesem Kalenderjahr noch kein Mal zu Hause verloren. Mit vier Siegen und einem Unentschieden sammelte die Mannschaft von Enrico Maaßen im Jahr 2023 zu Hause bereits 13 Punkte.

4. Die Mannschaft von Steffen Baumgart sah in der laufenden Saison die zweitwenigsten gelben Karten (46). Einzig die Spieler von Bayern München wurden noch seltener verwarnt (37). Der FC Augsburg ist mit 71 Gelben Karten das Team mit den meisten Verwarnungen.

5. Nur der VfL Wolfsburg zieht mit 800 Intensivläufen pro Partie häufiger das Tempo an als der FC (747). Der FC Augsburg liegt mit 690 Intensivläufen auf dem 13. Platz.

6.Florian Kainz ist mit sechs Assists Kölns bester Vorleger. Auf Seiten der Augsburger hat Top-Torschütze Mergim Berisha mit fünf Vorlagen die meisten Tore vorbereitet.

7. Der 1. FC Köln ließ bislang nur vier Gegentore durch einen Kopfball zu, einzig Bayern München ist in der Luft noch sicherer (3). Die Augsburger liegen mit elf Gegentoren per Kopf auf dem vorletzten Platz im Ranking der laufenden Saison.

8. Beide Teams schossen in der laufenden Saison bislang vier Kontertore und belegen damit den achten Platz im Bundesliga-Ranking. Den ersten Platz teilen sich Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig mit jeweils sieben Kontertoren.

9. Kaum Gegentore nach Eckbällen: Der 1. FC Köln ließ bislang nur zwei Tore nach gegnerischen Ecken zu. Nur die Schalker verteidigen Ecken noch besser, sie kassierten erst ein Eckentor. Die Augsburger belegen mit drei Gegentoren nach Eckbällen den siebten Platz. 

10. Mit zwei Toren, die durch Einwürfe eingeleitet wurden, belegt der FC den zweiten Platz im Bundesliga-Ranking. Nur Bochum ist mit drei Toren vor dem FC. Augsburg erzielte bislang kein Tor nach einem Einwurf. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Borussia M'gladbach2
161. FC Köln1
17Darmstadt 981

FC-FANSHOP