Profis | 21.05.2014

Lockerer Sieg in Bergheim

Freundschaftsspiel der FC-Profis

Der 1. FC Köln hat ein Freundschaftsspiel beim FC Bergheim 2000 mit 7:1 gewonnen. Im Lukas-Podolski-Sportpark trafen Patrick Helmes, Maxi Thiel, Maurice Exslager – und Thomas Kessler.

Nicht nur der FC hat in dieser Saison etwas zu feiern, auch der Landesligist aus Bergheim steht derzeit auf einem Aufstiegsplatz. Entsprechend gut gelaunt verfolgten rund 1200 Fans bei sommerlichen Temperaturen die Partie zwischen dem 1.FC Köln und dem Heimatverein von Lukas Podolski.

Und es ging gut los. In der 5. Minute traf Helmes nach Flanke von Jonas Hector ins Netz von Bergheims Keeper Kevin Kraus.  Auch wenn die Bergheimer kämpften und sich einige Ecken erspielten, konnten sie nach einer knappen halben Stunde einen Doppelschlag des FC nicht verhindern. Erst brachte (vermutlich) Maxi Thiel den Ball im Gewühl über die Linie, nur eine Minute später verwandelte Helmes die zweite Möglichkeit zum 3:0, nachdem Thiel den Ball an die Latte gejagt hatte.

Kurz vor der Halbzeit holte Bergheims Stürmer Nouredine Zaanani einen Elfmeter heraus und verwandelte selbst zum Anschlusstreffer. Die Bergheim-Fans feierten ihre Mannschaft, die sich im Freundschaftsspiel gut präsentierte.

Kessler trifft zum 5:1

Nach der Pause tauschte FC-Trainer Peter Stöger bis auf Bruno Nascimento die komplette Mannschaft aus. In einer ganz neuen Rolle dabei: FC-Keeper Thomas Kessler, der wegen einer Handverletzung nicht im Tor stehen konnte und stattdessen im Sturm spielte. Kaum auf dem Platz, leitete er einen Konter ein. Maurice Exslager scheiterte jedoch an Bergheims Schlussmann, bevor er in der 48. Minute doch das 4:1 für den FC schoss. Dann bewies Kessler, dass er nicht nur halten, sondern auch schießen kann: in der 65. Minute erhöhte der Neu-Stürmer zum 5:1.

In den Schlussminuten hatte Bergheim noch eine gute Chance, doch  der Ball verfehlte das Kölner Tor um einen Meter. Es folgte der Schlussspurt des FC: In der 83. Minute konnte der ansonsten starke Keeper Kai Uwe Lehen die Ecke von Fabian Schnellhardt nicht halten – 6:1. Kurz vor Ende der Partie setzte sich Exslager noch einmal im Strafraum gegen die Abwehr der Bergheimer durch und schoss den Ball unter die Latte. 7:1, Endstand.

Danach schrieben die FC-Profis noch fleißig Autogramme und posierten für Fotos. Bevor es für die Spieler in die Sommerpause geht, stehen zwei weitere Testspiele an. Am 22. Mai 2014, ist der 1. FC Köln um 19 Uhr zu Gast beim ETB Schwarz-Weiß Essen und am 23. Mai 2014, ebenfalls um 19 Uhr beim Bonner SC. 

Die Statistik des Spiels:

1. FC Köln Halbzeit 1: Horn – Nascimento, Maroh, Wimmer, Hector – Risse, Lehmann, Gerhardt, Thiel – Ujah,  Helmes

1. FC Köln in Halbzeit 2: Mesenhöler – Nascimento, McKenna, Golobart, Peszko – Schnellhardt, Matuschyk, Nagasawa, Bigalke – Exslaer, Kessler

Tore: 1:0 (Helmes,5.), 2:0 (Thiel ,29), 3:0 (Helmes, 30.), 3:1 (Zaanani, 39. FE), 4:1 (Exslager, 48.), 5:1 (Kessler, 65.), 6:1 (Schnellhardt, 83.), 7:1 (Exslager, )

Gelbe Karten: 
-

Schiedsrichter: Michael Riesener (Aachen)

Zuschauer: ca. 1200

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 SC Paderborn 07 0
15 1. FC Köln 0
16 SV Werder Bremen 0

FC-FANSHOP