Profis | 08.04.2023

Stimmen zum Spiel

Martel: „Kann mit dem Grinsen nicht mehr aufhören“

Nach dem 3:1-Sieg des 1. FC Köln beim FC Augsburg haben sich Florian Kainz, Eric Martel, Thomas Kessler und Steffen Baumgart zur Partie geäußert.

Florian Kainz: „Es ist sehr wichtig für uns, dass wir Tore gemacht und das Spiel gewonnen haben. Drei wichtige Punkte für die Tabelle. Wir freuen uns einfach, dass wir gewonnen haben. Wir werden aber weiterarbeiten, denn nächste Woche gegen Mainz wartet ein ähnlich schwieriges Spiel wie heute auf uns. Wenn wir wieder so eine Energie und Leistung auf den Platz bringen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir auch nächste Woche daran anknüpfen können. Beim Tor von Eric sieht man, dass purer Wille dabei war, dass wir wach waren und Tore schießen wollten. Beim Tor von Linton haben wir gutes Umschaltspiel gezeigt, was wir viel trainieren. Da wird sich der Trainer sehr freuen. Jetzt gilt es, weiterzumachen und an den Leistungen anzuknüpfen. Die zwei frühen Tore haben uns sehr gutgetan. Trotzdem haben wir weiter nach vorne gespielt und 90 Minuten gasgegeben. Wir sind sehr gut als Team aufgetreten. Ich habe auf der Zehn schon gewisse Freiheiten, aber ich weiß, was der Trainer sehen will auf der Position.“

Eric Martel: „Es ist einfach ein geiles Gefühl. Besonders, wenn man die letzten sechs Spiele nicht gewonnen hat. Nach meinem ersten Tor kann ich mit dem Grinsen nicht mehr aufhören. Ich mache mir keinen Druck und will mich einfach weiterentwickeln. Ich habe vor meinem Tor gesehen, dass da kein Abwehrspieler mehr kommt und dann einfach einen Sprint angezogen. Dann habe ich abgezogen und der Ball ist zum Glück durch die Beine gegangen. Dass auch heute so viele Fans dabei waren, ist richtig geil.“

Thomas Kessler: „Wichtige drei Punkte heute. Nach dem Unentschieden im Derby haben wir uns heute endlich mal wieder belohnt. Wir haben aus den ersten zwei Möglichkeiten zwei Tore gemacht. In der ersten Hälfte haben wir dann trotzdem noch einige Probleme gehabt. Das Anlaufen hat nicht immer geklappt. Das war in der zweiten Hälfte besser. Das 3:1 war dann Gold wert. Für uns heute ein schöner Samstag. Der Sieg wird uns Auftrieb geben für die nächsten Wochen. Harte Arbeit unter der Woche wird einfach belohnt. Eric Martel hat sich zuletzt festgespielt und bekommt durchgehend Spielanteile. Das erste Bundesligator ist immer etwas Besonderes. Er wird heute sicher ganz besonders gut schlafen – oder eben nicht. Er wird es auf jeden Fall nicht vergessen.“

Steffen Baumgart: „Wir freuen uns natürlich, nach langer Zeit endlich mal wieder einen Dreier eingefahren zu haben – aus meiner Sicht auch nicht unverdient. Wir haben es gut gemacht, genauso wie in den letzten Spielen. Wir haben versucht, uns Chancen zu erspielen, heute mit dem nötigen Glück. Bis zum Ende war es ein sehr enges Spiel und wir sind sehr froh, dass wir die drei Punkte mitnehmen können. Wir haben in der Halbzeit umgestellt, weil wir keinen Druck auf Augsburg gekriegt haben. Jeder lange Ball der Augsburger kam an und wir waren in vielen Eins-gegen-eins-Situationen. Durch die Umstellung haben wir das sehr gut in den Griff bekommen. Mit mehr Vertrauen in uns selbst hätten wir den ein oder anderen Konter noch besser setzen können. Wir müssen trotzdem noch viele Punkte holen, um zu sagen, es passiert nichts mehr.“

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Borussia M'gladbach2
161. FC Köln1
17Darmstadt 981

FC-FANSHOP