Profis | 24.10.2021

2:2 im Rhein-Duell

Modeste-Doppelpack bei FC-Comeback gegen Bayer

Der 1. FC Köln bleibt im RheinEnergieSTADION in der Bundesliga-Saison 2021/22 ungeschlagen. Der FC hat sich am 9. Spieltag ein 2:2 gegen Bayer 04 Leverkusen erkämpft. Nach einem frühen Doppelschlag der Gäste lag der FC 0:2 hinten, spielte danach konzentrierter und ging mit diesem Rückstand in die Pause. Nach Wiederanpfiff blieb der FC dran und belohnte sich durch zwei Treffer von Anthony Modeste zum 2:2-Endstand.

Vier Änderungen gab es in der FC-Startelf im Vergleich zum Spiel in Hoffenheim: FC-Cheftrainer Steffen Baumgart startete mit Jonas Hector, Luca Kilian, Dejan Ljubicic und Ondrej Duda anstelle von Kingsley Ehizibue, Jorge Meré, Jan Thielmann und Sebastian Andersson.

Früher Doppelschlag der Werkself

Vor einem ausverkauften Heimbereich und insgesamt 49.600 Fans im RheinEnergieSTADION erwischte der FC einen unglücklichen Start. Den gewohnt offensiv auftretenden Leverkusenern gelang es, mit einem frühen Doppelschlag in Führung zu gehen. Zunächst spitzelte Patrick Schick den Ball ins Netz, nachdem der FC den Ball im Vorwärtsgang verloren und Leverkusen schnell umgeschaltet hatte (15). Nur zwei Minuten später kam Karim Bellarabi nach einer geblockten Flanke von Robert Andrich aus elf Metern zum Schuss und traf zum 0:2 aus FC-Sicht (17). Das musste der FC zunächst verdauen – dabei hatten die Gastgeber in der 25. Minute Glück, dass die Latte beim Schuss von Jeremie Frimpong rettete.

Mangelnde Effizienz in der ersten Hälfte

Die Elf von Steffen Baumgart schüttelte sich einige Minuten, zeigte sich dann jedoch weiter lauffreudig und versuchte immer wieder, Torchancen zu kreieren. Die beste Möglichkeit hatte zunächst Anthony Modeste, dessen Kopfball allerdings rechts neben dem Leverkusener Tor landete (27.). Im Anschluss war es Hector, der gleich zweimal den Anschlusstreffer hätte erzielen können: So fasste sich der Kapitän in der 33. Spielminute ein Herz und zog aus 20 Metern ab in Richtung lange Ecke, Schlussmann Lukas Hradecky parierte jedoch stark. Auch Hectors Flugkopfball nach einem Freistoß von Florian Kainz von der rechten Seite landete neben dem Kasten (44.). Der FC zeigte Willen, Zuhause weiter ungeschlagen zu bleiben. Obwohl der FC am Ende der ersten Hälfte deutlich mehr Spielanteile hatte, fehlte es zunächst aber an Effizienz, sodass es mit einem 0:2-Rückstand in die Kabine ging.

Anschlusstreffer durch Modeste

Personell unverändert spielte der FC nach der Pause weiter nach vorne, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Eine Ecke von Uth landete bei Kainz, der an der Strafraumgrenze per Dropkick draufhielt – sein Schuss war jedoch zu unplatziert (50.). Bayer blieb vor allem bei Kontern gefährlich. In der 57. Spielminute klärte Rafael Czichos, nachdem Schick einen Ball über Horn hinweg in Richtung Kasten gespitzelt hatte. Auf der anderen Seite probierte es Geburtstagskind Kainz, doch auch sein Versuch war zu ungenau (60.), ebenso der Distanzschuss von Dejan Ljubicic (61). Endlich von Erfolg gekrönt war schließlich der Abschluss von Modeste aus kurzer Distanz :Der FC-Stürmer nahm den Ball am langen Pfosten nach einer schönen Flanke von Hector an und versenkte ihn im Kasten der Leverkusener – 1:2 (63.). Der FC drängte nun auf den Ausgleich, während sich die Werkself darauf konzentrierte, auf Fehler des Gegners zu warten.

Fans pushen FC zum Ausgleich

Die FC-Fans peitschten ihr Team lautstark nach vorne – mit Erfolg. In der 82. Spielminute ertönte das „Trömmelche“ ein zweites Mal: Einen langen Einwurf des eingewechselten Kingsley Schindler verlängerte der ebenfalls ins Spiel Sebastian Andersson einen Einwurf per Kopf auf Modeste, der zum 2:2 einnickte (82.). Der FC wollte noch mehr und warf alles nach vorne, um nicht nur einen, sondern drei Punkte im RheinEnergieSTADION zu behalten. Doch am Ende einer leidenschaftlichen Aufholgjagd blieb es beim Unentschieden.

Am zehnten Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 gastiert der FC bei Borussia Dortmund. Anstoß ist am kommenden Samstag, 30. Oktober 2021, um 15.30 Uhr.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz (79. Schindler), Kilian, Czichos, Hector – Ljubicic – Özcan, Duda (77. Andersson), Kainz (79. Thielmann) – Uth (90. Schaub), Modeste

Bayer Leverkusen: Hradecky – Frimpong, Kossounou, Tah, Hincapie (46. Bakker) – Demirbay, Andrich – Bellarabi (36. Adli), Wirtz (77. Palacios), Diaby (77. Tapsoba) – Schick (87. Alario)

Tore: 0:1 Schick (15.), 0:2 Bellarabi (17.), 1:2 Modeste (63.), 2:2 Modeste (82.)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Gelbe Karten: Uth – Demirbay, Diaby, Andrich

Zuschauer: 49.600

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
8VfL Wolfsburg20
91. FC Köln19
10VfL Bochum 184819

FC-FANSHOP