Club | 18.08.2014

Neuer Kunstrasen für die Jugend

Innovative Technik

Der 1. FC Köln hat die Sommerpause dazu genutzt, die Infrastruktur am Geißbockheim weiter zu verbessern. Jetzt  wurden dem FC zwei neue Kunstrasenplätze im RheinEnergieSportpark übergeben. 


Seit Anfang Juli sind die alten Kunstrasen-Beläge im RheinEnergieSportpark entfernt und von der Firma Greenfields durch einen völlig neuen Belag ersetzt worden. Das Material „Greenfields MX“ ist eine innovative Faser-Kombination, die im RheinEnergieSportpark zum ersten Mal in Deutschland eingesetzt wird. Sie ist besonders widerstandsfähig, ausreißfest und vermittelt durch seine Optik und Dichte ein natürliches Spielerlebnis.

FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke sagt: „Wir haben uns beim neuen Belag für die viel bespielten Plätze direkt neben dem Geißbockheim bewusst für diesen Kunstrasen entschieden. Ich habe mit Greenfields hervorragende Erfahrungen in der Umsetzung gemacht. Das Material hat eine Top-Qualität, weil es ein wirklich rasenähnliches Spielgefühl ermöglicht.“

„Die Herausforderung an Kunstrasen ist, so nah wie möglich an natürliches Gras heranzukommen. Mit der neuen Generation von Plätzen sind wir einen ersten Schritt in diese Richtung gegangen. Das Material ist zudem komplett recyclingfähig“, erläutert Werner Jakobs, Geschäftsführer von Greenfields

Die neuen Plätze werden insbesondere von den Nachwuchsteams des FC genutzt und garantieren optimale Trainingsbedingungen bei jeder Witterung. „Es gehört zu unserer Strategie, die Bedingungen sowohl für unsere Jugendabteilung als auch für die Lizenzspieler am Geißbockheim Schritt für Schritt zu überprüfen und zu modernisieren“, sagt Schmadtke. „Der Austausch der Kunstrasen-Beläge war dringend nötig.“ Im Februar war bereits der Naturrasen-Trainingsplatz der Profis ausgetauscht worden. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
15 SV Werder Bremen 0
17 1. FC Köln 0
18 1. FSV Mainz 05 0

FC-FANSHOP