Profis | 03.10.2020

1:3 gegen Gladbach

Niederlage im Derby

Der 1. FC Köln hat am Samstag mit 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach verloren. Elvis Rexhecaj ließ mit seinem späten Anschlusstreffer nochmal kurzzeitig Hoffnung aufkeimen, doch am Ende geht der FC mit leeren Händen in die Länderspielpause.

Der 1. FC Köln hat das 125. rheinische Derby gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:3 verloren. Nach einer hitzigen Anfangsphase mit zwei frühen Gegentreffern, kam der FC im weiteren Spielverlauf zwar besser ins Spiel und bäumte sich kurz vor Schluss nochmal auf, musste sich am Ende aber geschlagen geben.

Im Vergleich zum Spiel bei Arminia Bielefeld veränderte FC-Cheftrainer Markus Gisdol seine Mannschaft auf zwei Positionen. Für Kapitän Jonas Hector, der nach einem Zusammenprall in Bielefeld angeschlagen fehlte, und Jan Thielmann rückten Dominick Drexler und Frederik Sörensen in die Startelf. Für Sörensen war es das 100. Pflichtspiel mit dem Geißbock auf der Brust.

Gladbacher Doppelschlag, Andersson im Pech

Die 300 zugelassenen Zuschauer im RheinEnergieSTADION sahen eine turbulente Anfangsphase, in der die Borussia den FC früh unter Druck setzte. Erst parierte Timo Horn stark im Eins-gegen-Eins gegen Hofmann (5.), dann bewahrten der FC-Keeper und Sebastiaan Bornauw ihre Mannschaft mit gemeinsamen Kräften vor dem frühen Rückstand (7.). Dieser sollte jedoch wenig später fallen: Plea bekam in der 14. Minute an der Strafraumgrenze zu viel Zeit und erzielte das 0:1 aus FC-Sicht. Nur zwei Minuten später traf Lainer nach einer Ecke per Kopf für die Gäste. 

Der FC suchte eine schnelle Antwort und kam im direkten Gegenzug zu seiner ersten Großchance: Nach einem Fehler von Gladbachs Schlussmann Sommer war Sebastian Andersson gedankenschnell zur Stelle, scheiterte jedoch am Pfosten. 

In der Folge entwickelte sich eine hitzige Partie mit vielen Spielunterbrechungen. Der FC fand nun zusehends besser ins Spiel, ohne sich jedoch weitere Möglichkeiten herauszuspielen. Mit dem 0:2 ging es in die Pause.

Rexhbecajs Treffer kommt zu spät

Zur Pause brachte Markus Gisdol mit Marius Wolf eine weitere Offensivkraft für Rafael Czichos ins Spiel. Der FC-Neuzugang feierte damit einen Tag nach seiner Vorstellung sein Pflichtspieldebüt und sollte neuen Schwung ins Angriffsspiel bringen. Doch auch in Hälfte zwei waren es die Gladbacher, denen die erste Chance gehörte. Nachdem Horn zunächst eine Hereingabe von mit dem Fuß klärt, war er auch beim Nachschuss von Stindl zur Stelle. 

In der 55. Minute entschied Schiedsrichter Marco Fritz nach einem vermeintlichen Foul von Kingsley Ehizibue an Thuram auf Elfmeter für Gladbach. Der VAR blieb still – was Fans und Spieler gleichermaßen wunderte. Stindl schickte Horn in die falsche Ecke und erhöhte vom Punkt für die Borussia. 

Nach mehr als einer Stunde wechselte Markus Gisdol erneut offensiv und schickte Dimitris Limnios für Ehizibue aufs Feld. Kurz darauf kamen auch Tolu Arokodare und Jan Thielmann für Duda und Drexler für die Schlussphase. In dieser ließ Elvis Rexhbecaj nochmal neue Hoffnung aufkeimen, als er den Ball aus 20 Metern trocken zum 1:3-Anschlusstreffer versenkte (84.). Der FC bäumte sich jetzt nochmal auf und Gisdol brachte Marco Höger für Skhiri in die Partie, doch am Ende reichte es nicht für einen Punktgewinn.

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Köln am Sonntag, den 18. Oktober, in der Bundesliga weiter. Dann empfängt der FC das Team von Eintracht Frankfurt. Anstoß ist um 15.30 Uhr.
 

Die Statistik zum Spiel:

1. FC Köln: T. Horn – Ehizibue (66. Limnios), Sörensen, Bornauw, Czichos (46. Wolf), J. Horn – Duda (77. Tolu), Skhiri (85. Höger), Drexler (77. Thielmann), Rexhbecaj – Andersson

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Hofmann (88. Traore), Stindl (77. Wolf), Thuram (68. Hermann) – Plea (88. Embolo)

Tore: 0:1 Plea (14.), 0:2 Lainer (16.), 0:3 Lainer (56.), 1:3 Rexhbecaj (84.)

Gelbe Karten: Ehizibue, Rexhbecaj, Sörensen – Bensebaini, Hermann, Lainer

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Zuschauer: 300

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041