Profis | 03.11.2020

Mittelfeldspieler im Gespräch

Özcan: „Was zählt, ist die aktuelle Saison“

Die FC-Profis haben am Dienstag am Geißbockheim trainiert. Salih Özcan sprach nach der Einheit über die Leistung gegen den FC Bayern, die Arbeit im Zentrum und das anstehende Spiel gegen den SV Werder Bremen.

Salih Özcan sagte über…

… das Heimspiel gegen den FC Bayern München: Es war eine souveräne, gute Mannschaftsleistung. Jeder hat gesehen, wozu wir in der Lage sind. Aber alles in allem war es bitter, dass wir zwei doofe Gegentore bekommen und dadurch das Spiel aus der Hand gegeben haben. Aber an die Leistung wollen wir jetzt gegen Bremen anknüpfen.

… seinen Startelf-Einsatz gegen Bayern: Es ist immer eine große Ehre, für den FC in der Startelf zu spielen. Es war nicht einfach gegen den FC Bayern, aber ich habe einfach Gas gegeben und versucht, meine Leistung abzurufen und unsere Pläne umzusetzen.

… die Arbeit im Mittelfeldzentrum: Wir haben versucht, als Team das Zentrum dicht zu halten und aggressiv in den Zweikämpfen zu sein. Wir wollten den Bayern weh tun, weil sie das nicht mögen. Wir wollten sie ärgern. Wir haben es recht gut gemacht, haben dann aber den Elfmeter gegen uns bekommen.

… das Zusammenspiel mit Ellyes Skhiri im Zentrum: Ellyes war auf der Sechs eingeteilt. Wir haben es so analysiert, dass die Bayern häufig mit einem Stürmer abkippen. Ellyes sollte die Räume hinter uns dicht machen, wir anderen die Räume davor. Hauptziel war es, das Zentrum dicht zu halten. Das haben wir gut hinbekommen.

… das anstehende Spiel gegen den SV Werder Bremen: Jedes Spiel ist für uns elementar wichtig. Wir versuchen, an die Leistung gegen Bayern anzuknüpfen und die Punkte mitzunehmen. Gegen Bayern hat man gesehen, dass wir es können.

… seine Leihe nach Kiel in der vergangenen Saison: Für einen jungen Spieler ist es wichtig, Spielzeit und Vertrauen vom Trainerteam zu bekommen. Das war in Kiel so. Auch wenn ich mal schlechte Spiele gemacht habe, habe ich das Vertrauen gespürt. Es tat mir gut, dass ich mehr als 20 Spiele in Folge gemacht habe. Dann kommt eine Konstanz rein und dann gelingen einem Assists und Tore.

… seine Spielanteile zu Saisonbeginn: Als Spieler will man immer spielen. Der Trainer stellt die Elf auf, die am besten passen. Dann versucht man, das Spiel zu gewinnen. In unserer Lage ist es momentan egal, ob man spielt oder nicht. Hauptsache die Punkte werden eingefahren.

… die Serie von saisonübergreifend 16 sieglosen Spielen: Das war kein großes Thema. Was letztes Jahr war, ist nicht mehr in den Köpfen. Was zählt, ist die aktuelle Saison. Wir versuchen, von Spiel zu Spiel zu schauen, unser Bestes zu geben und unser Saisonziel zu erreichen. Egal ob der Gegner Bayern oder Bremen ist, wir versuchen die Punkte bei uns zu halten.

… die 1:6-Niederlage gegen Bremen in der Vorsaison: Ich war letzte Saison nicht da. Ich kann das nicht beurteilen. Die Stimmung an sich ist so, dass jeder im Training 100 Prozent gibt. Wir sind auf einem guten Weg. Wir können das – lauftechnisch und kämpferisch. Das hat man gegen Bayern gesehen. Jetzt braucht es auch Glück.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg8
151. FC Köln7
16DSC Arminia Bielefeld7