Stiftung | 22.04.2019

FC-Stiftung

Rekord beim FC-Renntag

Die Stiftung 1. FC Köln hat am Ostermontag zusammen mit dem Kölner Renn-Verein den achten FC-Renntag veranstaltet, der einen Besucherrekord erzielte und einen hohen Betrag für gute Zwecke einbrachte.

Ein Raunen ging durch die Reihen der weißen, ehrwürdigen Tribüne der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Dorthin waren am Ostermontag 17.200 Besucher gekommen, die begeistert waren von den Pferden, die pfeilschnell um die Podestplätze rannten. Waren in der letzten Kurve noch alle eng beieinander, so setzten sich auf der Zielgeraden drei Pferde ab. Das Gestüt Sessanto in den rot-weißen Farben des 1. FC Köln bewies den längsten Atem und sicherte sich unter tosendem Beifall den ersten Platz beim letzten Wettkampf des FC-Renntags.

Zuvor hatte das gute Wetter die Besucher des Renntags mit Sonnenstrahlen verwöhnt. Die Profis des 1. FC Köln schrieben fleißig Autogramme, über die sich kleine und große FC-Fans freuten. „Das Wetter ist ideal für so eine schöne Veranstaltung. Es ist beeindruckend, wie viele Besucher hier sind und wir hoffen, dass viele von ihnen heute zufrieden nach Hause gehen“, sagt FC-Profi Marcel Risse.

Hennes „mäht“ den Rasen

Vereinstier Hennes VIII. lief ebenfalls beim FC-Renntag auf und bewies abseits der Wettkämpfe großen Appetit, als er den Rasen genussvoll stutze. Die FC-Cheerleader zeigten eine spektakuläre Tanzshow, FC-Spielerin Nina Windmüller begeisterte mit ihren Freestyle-Tricks und FC-Torwart Jan-Christoph Bartels duellierte sich im Elfmeterschießen. Michael Trippel und Ulli Potowski übernahmen die Siegerehrung und führten durch das bunte Familienprogramm. Am Ende freuten sich einige Besucher, dass sie mit ihren Tippscheinen auf das richtige Pferd gesetzt hatten. Größter Gewinner war die FC-Stiftung, die vom Renn-Verein einen Betrag von 50.000 Euro für den guten Zweck erhält. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 1. FC Union Berlin 7
15 1. FC Köln 7
16 FC Augsburg 6

FC-FANSHOP