Profis | 11.09.2020

Interview

Rexhbecaj: „Ich freue mich auf bekannte Gesichter“

Zum Pflichtspielauftakt tritt der 1. FC Köln am Samstag gegen die VSG Altglienicke an. Elvis Rexhbecaj sprach vor der Partie über die letzten Vorbereitungen, Fans im RheinEnergieSTADION und über alte Bekannte.

Elvis, am Samstag startet der FC in die Saison. Es geht gegen die VSG Altglienicke aus Berlin. Du selbst bist in Brandenburg an der Havel großgeworden. Macht das das Spiel für dich besonders?
Besonders macht es für mich, dass ich dort noch einige Spieler kenne. Mit Altglienickes Torwart, Leon Bätge, habe ich zum Beispiel seit der U15 beim VfL Wolfsburg zusammengespielt. Bis zur U19 haben wir zusammen die Mannschaften durchlaufen. Die Mannschaft der VSG ist auch noch mit ein paar anderen Spielern gespickt, die ich aus meiner Zeit beim VfL kenne. Torjäger Tolcay Cigerci zum Beispiel. Er hat Jahre lang über mir gespielt. Er hatte auch schon ein paar Einsätze in der zweiten Liga. Stürmer Tugay Uzan hat auch ein Jahr beim VfL gespielt. Es wird sicher schön, am Samstag ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen.

Erstmals werden wieder Zuschauer im RheinEnergieSTADION sein, wenn auch nur 300. Welche Bedeutung hat das für euch?
Eine große. Natürlich wäre es schöner, wenn noch mehr Fans dabei sein könnten. Aber 300 sind ein Anfang. In den Testspielen haben wir auch schon vor 200 Fans gespielt. Selbst da war direkt eine bessere Atmosphäre als in einem komplett leeren Stadion. Fans geben einen anderen Push. 

Eine anstrengende Vorbereitung liegt hinter euch. Woran arbeitet ihr aktuell noch in den letzten Tagen vor dem Start? 
Wir arbeiten an den kleinen Details. Zum Beispiel vorne im Angriff am vorletzten und am letzten Pass, der noch genauer kommen muss. Wir haben in der Vorbereitung auch viel taktisch und läuferisch gemacht. Jetzt müssen wir das alles noch verfeinern und weiter konzentriert an die Sache rangehen. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. 

Nach dem Pokal geht es direkt in der Liga weiter. Welche Erwartungen hast du an den Saisonstart?
Jeder Gegner ist schwer. Mit Hoffenheim haben wir zum Auftakt einen spielstarken Gegner mit einem neuen Trainer. Danach geht es direkt gegen einen Aufsteiger. Bielefeld ist immer ekelig zu spielen auswärts. Am dritten Spieltag kommt es zum Derby. Vielleicht spielen wir dann ja auch schon wieder vor ein paar mehr Fans. Das würden wir uns wünschen. Ich blicke insgesamt positiv auf das Auftaktprogramm. Wir sind gut vorbereitet. 

Wie sehen deine persönlichen Saisonziele aus? In welcher Rolle siehst du dich in der kommenden Saison?
Ich will möglichst viele Spiele machen, Verantwortung übernehmen und das reinbringen, was ich kann. Wir wollen eine gute Saison spielen, ich möchte mit der Mannschaft erfolgreich sein und meinen Teil dazu beitragen. 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln1
17FC Schalke 041