Profis | 03.02.2017

Erster Kölner seit Littbarski

Risse erzielt Tor des Jahres

Marcel Risse hat das Tor des Jahres 2016 der ARD-Sportschau erzielt. Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit zum Auswärtssieg im Derby bei Borussia Mönchengladbach setzte sich der 27-Jährige gegen zehn Konkurrenten durch – und gegen sich selbst.

Marcel Risses Freistoß in letzter Minute in Mönchengladbach hat den Zuschauern der ARD-Sportschau mehr gefallen als jedes andere Tor im Jahr 2016. Bei der Wahl zum Tor des Jahres, für das alle Tore des Monats nominiert waren, ließ der FC-Profi alle anderen Treffer hinter sich – darunter auch ein eigenes. Denn mit dem Tor des Monats Oktober aus dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim hatte Risse noch ein zweites Eisen im Feuer. Am Ende gewann aber der wichtige Treffer zum Derbysieg.

Die Medaille für das Tor des Jahres wurde Risse vor dem Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg vom Kölner Dreigestirn und FC-Vizepräsident Toni Schumacher überreicht. Risse ist nach Pierre Littbarski der zweite Spieler, der für den FC das „Tor des Jahres“ erzielen konnte. Littbarski gewann den Wettbewerb 1985 mit seinem legendären Tor im Sitzen zum zwischenzeitlichen 3:1 gegen Werder Bremen.

Schlagwörter:

Marcel Risse Tor des Jahres
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 FC Augsburg 4
15 1. FC Köln 3
16 1. FSV Mainz 05 3

FC-FANSHOP