Profis | 08.11.2020

Von Braunschweig bis Tansania

Sechs FC-Profis auf Länderspielreise

Sechs Spieler aus dem Profikader des 1. FC Köln sind in der Länderspielpause für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. In Qualifikationsspielen und der Nations League kämpfen sie um wichtige Punkte.

In den kommenden zwölf Tagen ruht der Spielbetrieb in der Bundesliga. Für sechs FC-Profis bedeutet das jedoch keine Pflichtspielpause. Sie reisen für Länderspiele zu ihren jeweiligen Nationalmannschaften. 

So ist FC-Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw erneut für die belgische A-Nationalmannschaft nominiert worden. Belgien empfängt am Mittwoch (11.11.) zu einem Freundschaftsspiel in Leuven die Schweiz. Im Anschluss wird Bornauw wie schon in der vergangenen Länderspielperiode zur belgischen U21 reisen. Der 21-Jährige soll als Kapitän dabei mithelfen, dass sich Belgiens U21 in Sarajevo gegen Bosnien-Herzegowina (17.11.) für die U21-Europameisterschaft qualifiziert.

In den Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft sind Ismail Jakobs und Salih Özcan berufen worden. Die beiden FC-Eigengewächse bestreiten mit der U21 das entscheidende EM-Qualifikationsspiel gegen Wales (17.11.). Durch einen Sieg in Braunschweig würde sich das Team von Trainer Stefan Kuntz als Gruppenerster sicher für die U21-EM qualifizieren, ohne parallel auf Punktverluste der Belgier um Bornauw angewiesen zu sein. Bereits fünf Tage zuvor empfängt die U21 zu einem Testspiel Slowenien. Die Begegnung findet ebenfalls in Braunschweig statt.

Für Ondrej Duda und die slowakische A-Nationalelf stehen das Finale der EM-Play-offs sowie zwei Partien in der Nations League an. In Belfast entscheidet sich am Donnerstag, 12. November, ob die Slowakei oder Nordirland nächsten Sommer an der Europameisterschaft teilnimmt. Drei Tage nach diesem wichtigen Duell geht es für die Slowaken in der UEFA Nations League in Trnava gegen Schottland (15.11.) weiter, bevor sie am Mittwoch (18.11.) in Pilsen auf Tschechien treffen.

Dimitris Limnios empfängt mit Griechenland am Mittwoch das Nationalteam von Zypern (11.11.) zu einem Freundschaftsspiel in Athen. Danach geht es in der Nations League um Punkte in Moldawien (15.11.) und gegen Slowenien (18.11.).

Ellyes Skhiri zählt wie gewohnt zum Aufgebot der tunesischen Nationalmannschaft, die in der Qualifikationsrunde für den Afrika Cup zweimal gegen Tansania gefordert ist – am Freitag (13.11.) in Tunis und am Dienstag (17.11.) in Dar Essallam.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg8
151. FC Köln7
16DSC Arminia Bielefeld7