Frauen | 28.03.2021

1:0 gegen Frankfurt II

Später Siegtreffer für die FC-Frauen

Die FC-Frauen haben am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt II mit 1:0 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte die eingewechselte Meike Meßmer kurz vor Schluss.

Die Jubelschreie waren laut und die Erleichterung bei den FC-Frauen groß, als die Schiedsrichterin um Punkt 16 Uhr abpfiff. Durch den späten Siegtreffer von Meike Meßmer hat das Team von Trainer Sascha Glass im fünften Spiel den fünften Sieg eingefahren und belegt mit voller Punkteausbeute weiter den ersten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Süd. Für den Heimerfolg hatten die FC-Frauen zuvor in einer umkämpften und spannenden Partie alles in die Waagschale werfen müssen. Die Frankfurterinnen waren von Beginn an bissig in den Zweikämpfen und erspielten sich mehrere gute Torchancen, die FC-Torhüterin Manon Klett aber vereitelte. Der FC konnte sich gegen kompakt stehende Gäste zunächst nur selten gefährlich in den gegnerischen Sechzehner kombinieren. Eine Direktabnahme von Amber Barrett flog über das Tor. 

Näher kam der FC dem Führungstreffer, als Gudorf sich auf der rechten Seite mit einer starken Einzelleistung durchsetzte und den Ball an die Grenze des Fünfmeterraums zurücklegte, wo eine Frankfurter Verteidigerin den Ball aber vor der heranstürmenden Islacker erreichte und klärte. Kurz vor der Halbzeit tauchte die Eintracht nochmal gefährlich vor dem FC-Tor auf. Infolge einer Ecke des FC konterten die Gäste über die rechte Seite, doch der stramme Schuss aus halbrechter Position verfehlte das Ziel letztlich, sodass es torlos in die Pause ging.

Meßmer erzielt späten Siegtreffer

In der zweiten Hälfte agierte der FC druckvoller und drängte auf die Führung. In der 47. Minute wurde ein Schuss von Pfluger im Strafraum abgeblockt, wenig später fehlten Barrett in der Luft nur wenige Zentimeter, um eine hohe Flanke von der linken Seite optimal mit der Stirn zu treffen. Mitte der zweiten Hälfte bekam Islacker bei einem Schuss aus zentraler Position nicht genug Druck hinter den Ball. Der FC war spielbestimmend, die Frankfurterinnen lauerten überwiegend auf Konterchancen. Ein Schuss der Gäste flog knapp rechts am Tor vorbei. Brenzlig wurde es für den FC in der Schlussviertelstunde, als Verteidigerin Francesca Calo bei einem Schuss kurz vor der Linie retten musste.

Während die Gäste vom Main ihre große Chance auf die Führung liegen ließen, machte es Meike Meßmer für die FC-Frauen in der 87. Minute besser. Sharon Beck brachte den Ball von der linken Seite flach in den Sechzehner, wo die eingewechselte Offensivspielerin das Spielgerät zum 1:0 unter die Latte hämmerte. Danach hätte der FC die Führung sogar noch ausbauen können, doch einen Schlenzer von Islacker lenkte die Frankfurter Torhüterin mit den Fingerspitzen über die Latte. Auch wenn es ein knapper Heimerfolg war, haben die FC-Frauen die drei Punkte verdientermaßen in Köln behalten.

So spielten die FC-Frauen: Klett – Herano (83. Müller-Prießen), Calo, Kuznik, Rinast – Gudorf, Pfluger, Beck, Schaber (65. Kohr) – Barrett (72. Meßmer), Islacker

Tore: 1:0 Meßmer (87.)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
16DSC Arminia Bielefeld26
171. FC Köln23
18FC Schalke 0413

FC-FANSHOP