Club | 24.09.2020

Gremium

Stellungnahme des Mitgliederrats

Stellungnahme des Mitgliederrats des 1. FC Köln zum Rücktritt Stefan Müller-Römers als Vorsitzender des Gremiums.

Die Geschehnisse der vergangenen Tage und Wochen haben uns sehr betroffen gemacht. Allein die Tatsache, dass der Inhalt einer vertraulichen E-Mail an die Presse durchgesteckt wurde, belegt vor dem Hintergrund der mittlerweile bekannten Hintergründe ein kampagnenartiges Vorgehen der Veranlasser.

Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass manche Diskussionen nicht mehr ansatzweise sachlich geführt werden, weil Einzelne und einzelne Gruppen nicht gewillt oder in der Lage sind, das Inhaltliche vom Persönlichen zu trennen. Stefan Müller-Römer war, in den letzten Monaten verstärkt, Opfer übelster Hetze in den sozialen Medien und verunglimpfender Artikel in mehreren Boulevardmedien sowie vermeintlichen Fachmagazinen. Seine daraus entstandenen Verletzungen können wir nachvollziehen.

Leidenschaftliche Menschen machen Fehler. Mutige und aufrechte Menschen entschuldigen sich für eben diese. Und das hat Stefan Müller-Römer stets getan und er tut es auch in diesem Fall. Er bedauert die unglücklichen Formulierungen in seiner Mail. Aber es ging ihm um die Sache, um einen modernen 1. FC Köln, um Beständigkeit und Fortschritt.  

Der Verein hat dank des jahrelangen Engagements gerade auch von Stefan Müller-Römer eine sehr demokratische, mitgliederorientierte Satzung.

Stefan Müller-Römer ist seiner Verantwortung als Mitgliederrat immer mit vollem Einsatz nachgekommen. Diese Verantwortung liegt vor allem darin, den Vorstand zu beraten und zu kontrollieren und zwar auch dann, wenn es unangenehm ist. Dafür hat er sich regelmäßig aus den bekannten Ecken unsachliche Kritik abholen müssen und ist trotzdem immer standhaft geblieben.

Stefan Müller-Römer hat sich immer vorbehaltlos für die demokratische Kultur in unserem Verein eingesetzt, weil der 1. FC Köln den Mitgliedern gehört und nicht an Investoren verkauft werden soll, auch nicht teilweise.
Diesen Bestrebungen werden wir uns auch in Zukunft energisch entgegenstellen.

Jetzt geht es darum, die sachliche Zusammenarbeit der verschiedenen Vereinsgremien fortzusetzen und weiter zu verbessern, damit diejenigen, die das Wohl des Vereins permanent von außen diskreditieren wollen, keine Chance haben.

Der Mitgliederrat begrüßt es daher, dass Stefan Müller-Römer als ordentliches Mitglied dem Rat erhalten bleibt. 
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041