• Club | 06.09.2020

    Der 1. FC Köln gratuliert

    Stephan Engels feiert 60. Geburtstag

  • Club | 06.09.2020

    Der 1. FC Köln gratuliert

    Stephan Engels feiert 60. Geburtstag

Der FC gratuliert Stephan Engels herzlich zum Geburtstag. Am Sonntag wird der ehemalige Spieler, Kapitän, Trainer, Scout und Nachwuchskoordinator des 1. FC Köln 60 Jahre alt.

294 Pflichtspiele für die FC-Profis in elf Jahren, zuvor war Stephan Engels zwei Jahre Nachwuchsspieler am Geißbockheim. Nach seinem Karriereende hatte er zahlreiche Funktionen beim 1. FC Köln inne – unter anderem trainierte er die Profis, die Amateure/U21, war Mitglied der Scoutingabteilung und koordinierte den FC-Nachwuchs.

In Mondorf, einem Stadtteil von Niederkassel, verbrachte Stephan Engels seine Kindheit und Jugend. Seine Eltern führten einen landwirtschaftlichen Betrieb und so musste „Steff“, so sein bis heute allgegenwärtiger Spitzname, schon von Kindheit an gemeinsam mit den zwei Brüdern und einer Schwester auf dem Hof mit anpacken. Doch Vater Heinz Engels hatte auch eine ausgeprägte Fußballleidenschaft und meldete seinen Sohn im Alter von sechs Jahren in der Jugendabteilung des TuS Mondorf an. Der 1. FC Köln in Person des A-Jugendtrainers Jupp Röhrig wurde auf das Talent aufmerksam.

1976 wechselte Engels ans Geißbockheim und erhielt in der FC-Jugendabteilung unter Coach Jupp Röhrig den nötigen Feinschliff. Hennes Weisweiler holte ihn schließlich zur Saison 1978/79 zu den Profis. Auch hier zeigte der inzwischen zum Juniorennationalspieler aufgestiegene Engels sein Können. Es sollte noch zwei weitere Jahre dauern, bis der mittlerweile zum Mittelfeldspieler umfunktionierte Flügelstürmer „richtiger“ Stammspieler wurde. Zwischen 1978 und 1989 bestritt Engels 294 Pflichtspiele und erzielte dabei 56 Tore. Zudem lief er achtmal für die A-Nationalmannschaft des DFB auf. Zahlreiche Verletzungen, darunter zwei schwere Knieblessuren verhinderten eine noch imposantere, internationale Laufbahn.

Pokalsieger 1983

1983 war Engels Teil des FC-Teams, das mit dem Sieg im DFB-Pokalfinale über Fortuna Köln den bislang letzten großen Titelgewinn des 1. FC Köln feierte. Besondere Highlights waren die regelmäßigen Auftritte im Europapokal, wie beispielsweise der 4:0-Sieg beim FC Barcelona am 5. November 1980 oder das unvergessene 5:0 gegen die Glasgow Rangers in Müngersdorf fast auf den Tag genau zwei Jahre später. Im „Camp Nou“ zu Barcelona erzielte er den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0, bei der Partie gegen die Rangers war Engels gar zwei Mal erfolgreich. Sein Tor zum 2:0 gegen die Schotten wurde von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum „Tor des Monats November 1982“ gewählt.

Zur Saison 1987/88 wurde Engels von Trainer Christoph Daum sogar zum Spielführer ernannt. Im Januar 1989 wechselte Engels nach mehr als 13 Jahren in Diensten des FC zu Fortuna Köln. Doch nur ein Jahr später musste Engels wegen einer Verletzung am Sprunggelenk seine aktive Laufbahn mit erst 29 Jahren endgültig beenden.

Trainer und Nachwuchskoordinator

Anschließend stieg Engels ins Trainergeschäft ein, war zunächst Co-Trainer und später Cheftrainer der FC-Amateure. Am 27. August 1995 wurde Engels Cheftrainer der FC-Lizenzspielermannschaft und trat so die Nachfolge seines ehemaligen Mitspielers Morten Olsen an. Trotz eines erfolgreichen Debüts mit einem 3:2-Sieg über den HSV dauerte das Engagement nur sieben Monate lang, da es Engels nicht gelang, die Mannschaft aus der Abstiegszone zu befreien. Bei all seinen Cheftrainerstationen fungierte FC-Legende Heinz Flohe als Co-Trainer, mit dem ihn bis zu Flohes Tod im Jahr 2013 eine besonders enge Freundschaft verbunden hat. Von 2009 bis 2013 fungierte Stephan Engels als Nachwuchskoordinator des 1. FC Köln. In diese Zeit fällt der Gewinn der Deutschen B-Jugendmeisterschaft 2011 sowie des DFB-Junioren-Vereinspokals 2013. Seit vielen Jahren organisiert Engels die Spiele der FC-Traditionsmannschaft.

Laufbahn als Spieler
1966 - 1976  TuS Mondorf 1910/1920 (Jugend)
7/1976 - 6/1978 1. FC Köln (Jugend)
7/1978 - 1/1989 1. FC Köln
1/1989 - 6/1990 SC Fortuna Köln

8 A-Länderspiele/0 Tore
WM-Aufgebot 1982


Laufbahn als Trainer
7/1993 - 6/1994         1. FC Köln (Co-Trainer Amateure)
7/1994 - 8/1995         1. FC Köln (Amateure)
8/1995 - 3/1996  1. FC Köln (Lizenzspieler)
7/1996 - 6/1999         1. FC Köln (Amateure)
22.04.2013 - 30.06.2015  1. FC Köln (U21)


Laufbahn als Funktionsträger
7/1999 - 6/2000     1. FC Köln (Mitglied Scoutingabteilung)
7/2000 - 6/2002     Wuppertaler SV (Manager)
7/2002 - 6/2009     1. FC Köln (Mitglied Scoutingabteilung)
7/2009 - 6/2013     1. FC Köln (Nachwuchskoordinator)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln1
17FC Schalke 041