Profis | 23.05.2014

Tolles Freundschaftsspiel zum Abschluss

6:1-Sieg beim Bonner SC

Zum Abschluss der Saison 2013|2014 hat der 1. FC Köln ein letztes Freunschaftsspiel gegen den Bonner SC mit 6:1 gewonnen. In der ersten Hälfte brachten Ujah, Nascimento und Risse den FC in Front, ehe Bigalke mit einem Doppelpack und Exslager in der zweiten Hälfte für den FC trafen. Den Ehrentreffer für den BSC in einem munteren Kick erzielte Bosa.


Mit einem letzten Freundschaftsspiel vor der Sommerpause beendete der FC in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn die Aufstiegssaison 2013|2014. Zum Test gegen den Bonner SC waren mit Ausnahme der abgestellten Nationalspieler alle FC-Profis gereist. Lediglich Daniel Halfar, Kevin Wimmer, Slawomir Peszko und Kazuki Nagasawa fehlten aufgrund leichter Blessuren. Vom Start weg übernahm der FC das Kommando im Sportpark Nord. Dem Bonner SC war der Respekt vor dem frischgebackenen Bundesligisten anfangs deutlich anzumerken und so dauerte es nicht lange bis zum Führungstreffer für den 1. FC Köln. Bigalke spielte Ujah frei, der ließ sich nicht zweimal bitten und schob souverän in die rechte Ecke (5.).

Nascimento beendet Bonner Drangphase

Nur wenige Minuten später hatten die zahlreich vertretenen FC-Fans abermals den Torschrei auf den Lippen, doch Helmes stand bei seinem Kopfball im Abseits. In der Folgephase wurden die Bonner mutiger und kamen ebenfalls zu Chancen. Remagens Tempodribbling (13.) und Magers Distanzschuss (16.) führten aber ebenso wenig zum Ausgleichstreffer wie Bosas Schüsse nach toller Vorarbeit von Dias (27.) oder nach Fehlpass von Maroh (32.). Auf der Gegenseite agierte der FC cleverer als der Mittelrheinligist und baute seine Führung aus. Erst traf Nascimento nach Ecke von Bigalke per Kopf ins lange Eck (36.), dann erhöhte Risse nur zwei Minuten später sogar auf 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der Bonner SC dann doch zum Anschlusstreffer, als der agile Bosa Retteraths Kopfball über die Linie drückte (43.).

Bigalke mit Doppelpack

Im Gegensatz zu den Testspielen in Bergheim und Essen verzichtete Peter Stöger in der Halbzeit darauf, seine Mannschaft komplett umzustellen. Lediglich Daniel Mesenhöler und Matthias Lehmann kamen für Timo Horn und Patrick Helmes in die Partie, die auch nach der Pause unterhaltsam weiterging. Ujah lupfte den Ball über die gegnerischen Abwehrspieler auf Bigalke, der die Kugel wiederum über Keeper Michel ins Tor zum 4:1 hob (54.). Eine Zeigerumdrehung später legte Ujah wieder auf Bigalke ab, dieses Mal schob der gebürtige Berliner aber knapp am Kasten der Bonner vorbei. Auf der Gegenseite ließ Retterath mit einem sehenswerten Distanzschuss das Lattenkreuz wackeln (60.).

Kessler als Stürmer

Nach zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten ging der Spielfluss Mitte der zweiten Hälfte etwas verloren. Peter Stöger brachte Basala-Mazana und den in der Winterpause von der U19 des Bonner SC verpflichteten Nachwuchsspieler Lucas Cueto für Nascimento und Matuschyk. Für Risse durfte Ersatzkeeper Kessler, wie schon in den Testspielen zuvor, als Feldspieler ran. Als bei den Rheinlöwen in der Schlussphase die Kräfte wichen, erhöhte der FC nochmal auf 6:1. Lehmann legte für Bigalke auf (79.), ehe Exslager nach Vorlage von Kessler volley den Schlusspunkt der Partie markierte (86.). Damit endete die überaus erfolgreiche Saison 2013|2014 und die FC-Profis verabschiedeten sich in den wohlverdienten Sommerurlaub. Zum Trainingsauftakt für die bevorstehende Bundesligasaison bittet Peter Stöger seine Spieler am 2. Juli 2014 ans Geißbockheim. Den kompletten Sommerfahrplan der FC-Profis gibt’s hier.

Die Statistik des Spiels:

So spielte der FC: Horn (46. Mesenhöler) – Nascimento (61. Basala-Mazana), Maroh, Golobart, Hector – Matuschyk (61. Cueto) – Risse (61. Kessler), Bigalke, Exslager – Ujah, Helmes (46. Lehmann)

Tore: 0:1 Ujah (5.), 0:2 Nascimento (36.), 0:3 Risse (38.), 1:3 Bosa (43.), 1:4 Bigalke (54.), 1:5 Bigalke (79.), 1:6 Exslager (86.)

Gelbe Karten: -

Schiedsrichter:
Benjamin Bläser (Niederzier)

Zuschauer: 5.100

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
12 SC Paderborn 07 0
13 1. FC Köln 0
14 TSG 1899 Hoffenheim 0

FC-FANSHOP