Club | 24.09.2020

FC-Fußballschule

Training für internationale Talente

Die 1. FC Köln Fußballschule hat ihre internationalen Aktivitäten verstärkt. Das Förderprogramm für Jugendliche aus Südkorea wird auf weitere Länder ausgeweitet. In Düsseldorf bietet der FC zudem ein Fördertraining für japanische Kinder an.

Seit zwei Jahren bietet die 1. FC Köln Fußballschule in Kooperation mit der südkoreanischen Agentur G.K Football Exchange Nachwuchsspielern aus Südkorea die Möglichkeit, für einen Zeitraum von drei bis zwölf Monaten unter professionellen Bedingungen in Köln zu trainieren. In Zukunft können auch fußballbegeisterte Jugendliche aus Japan und Nordamerika an dem internationalen Ausbildungsprogramm teilnehmen. Dafür hat die FC-Fußballschule zwei weitere Partnerschaften geschlossen. Während der neue Partner Soccerlife vor allem in Japan tätig ist, konzentriert sich die Agentur Football Total unter anderem auf die USA.

Das International Talent Program umfasst fünf Trainingseinheiten pro Woche, Leistungsdiagnostiken und Testspiele gegen lokale Gegner. Die Partner organisieren zudem Anreise, Unterbringung sowie Sprachunterricht. Durch die Partnerschaften können sich die Jugendlichen fußballerisch weiterentwickeln und ihr Talent vor Trainern und Scouts des FC unter Beweis stellen. So durften bereits einige Teilnehmer des Programms bei Mannschaften aus dem FC-Nachwuchs mittrainieren. Nachdem zuvor schon zwei Talente mit der U19 auf dem Platz standen, absolvierte zuletzt auch ein Spieler bei der U21 des FC ein Probetraining.

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Das Programm ist ein schönes Beispiel dafür, dass Fußball eine universelle Sprache ist. Seit 2018 ermöglichen wir ambitionierten südkoreanischen Nachwuchsfußballern, unter Anleitung qualifizierter Trainer in Deutschland zu trainieren. Wir freuen uns, das Programm der FC-Fußballschule nun auf Japan und Nordamerika auszuweiten. Dadurch kommen wir nicht nur in einen Austausch mit ausländischen Talenten, sondern fördern gleichzeitig den internationalen Bekanntheitsgrad des FC.“

Fördertraining in Düsseldorf

Seit Anfang September nehmen zudem 60 japanische Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und elf Jahren an einem Fördertraining in Düsseldorf teil. Unter der Anleitung von Trainern der FC-Fußballschule stehen einmal wöchentlich fußballerische Grundlagen wie Dribbling, Passspiel oder Ballkontrolle auf dem Programm. Unterstützt werden die Trainer dabei von Dolmetschern. Das Projekt ist langfristig ausgelegt und soll die Internationalisierung vorantreiben sowie die Beziehungen zur japanischen Community intensivieren. 

„Auch wenn nur wenige der Kinder Deutsch sprechen und eine Verständigung nur über Dolmetscher möglich ist, kommen sie immer freudestrahlend zum Training. Wir sind sicher, dass es uns gelingt, unsere Idee von Fußball und den Spaß an diesem Sport zu vermitteln“, sagt Simon Scheibe, sportlicher Leiter der 1. FC Köln Fußballschule.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041