Nachwuchs | 01.06.2019

Deutsche Meisterschaft

U17 zieht in Endrunde ein

Die U17 des 1. FC Köln steht in der Endrunde der Deutschen Meisterschaft und trifft dort im Halbfinale auf den FC Bayern München.

Am Ende wurde es noch einmal richtig knapp, aber die U17 des 1. FC Köln verteidigte ihren zweiten Tabellenplatz in der B-Junioren-Bundesliga West und steht damit in der Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Am letzten Spieltag reichte ein 0:2 bei Verfolger Bayer 04 Leverkusen. Trainer Martin Heck sagt: „Wir ärgern uns nicht über die Niederlage. Unsere Jungs haben sich die Endrunde – über die gesamte Saison gesehen – mehr als verdient.“

In der ersten Hälfte in Leverkusen war der FC die bessere Mannschaft. Die Gäste zeigten eine gute Spielanlage und kamen immer wieder gefährlich vor das Leverkusener Tor. Die größte Gelegenheit hatte Joshua Schwirten, der den Ball nach Vorlage von Florian Wirtz über das Tor hämmerte. 

Im zweiten Durchgang probierte Leverkusen sein Glück mit langen Bällen und hatte damit Erfolg. Bayers Emrehan Gedikli erzielte einen Doppelpack und sorgte damit für Spannung im Kampf um die Endrunde. Für beide Teams ging es um den zweiten Tabellenplatz, der Westdeutsche Meister Borussia Dortmund war bereits für die Endrunde qualifiziert. Sebastian Papalia verpasste die riesige Gelegenheit auf einen Treffer für den FC. In der Schlussphase der Partie wurde es noch einmal hektisch. Der Schiedsrichter gab acht Minuten Nachspielzeit und zwei rote Karten für Leverkusen und eine für den FC. Die FC-Talente kämpften um jeden Meter Rasen und qualifizierten sich am Ende für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft trifft der FC am Mittwoch, 5. Juni (auswärts) und Samstag (zu Hause) auf den FC Bayern München.

Schlagwörter:

U17
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP