Nachwuchs | 24.05.2014

Verdienter Derbysieg für U21

Werner Spinner verabschiedete zehn Spieler

Mit einem 2:1-Erfolg gegen Viktoria Köln hat sich die U21 des 1. FC Köln in die Sommerpause verabschiedet. Mann des Tages in einer abwechslungsreichen Begegnung war Robin Schmidt: In seinem letzten Spiel für den FC gelangen ihm zwei Treffer.


Während seine Mitspieler sich jubelnd in die Arme fielen, blieb Robin Schmidt nach dem Abpfiff erst einmal liegen. Krämpfe plagten den Stürmer der U21 des 1. FC Köln – so sehr hatte er sich in den 90 Minuten zuvor verausgabt. Der Aufwand hatte sich gelohnt. Mit seinen beiden Toren entschied Schmidt das Derby gegen Viktoria Köln für den FC. 

Seinen ersten Treffer hatte Schmidt nach zehn Minuten erzielt, als er eine präzise Flanke von Marius Laux im Strafraum mit der Brust unter Kontrolle gebracht, sich in Richtung Tor gedreht und den Ball gezielt ins rechte Eck geschoben hatte. Es sollte der Auftakt zu einem rasanten Derby mit vielen Abschlüssen auf beiden Seiten werden: Der FC bestimmte gegen die favorisierte Viktoria von Beginn an das Geschehen und baute die Führung schon nach 18 Minuten aus: Danilo Wiebe spielte einen Steilpass in den Lauf des in die Spitze gestarteten Robin Schmidt – und der ließ Viktoria-Torwart Michael Vogel mit einem Schuss aus sechzehn Metern keine Chance.

Nach rund 25 Minuten und zwei gefährlichen Kopfbällen von FC-Verteidiger Leon Binder hätten die Gastgeber sogar mit vier Toren in Front liegen können, stattdessen verkürzte aber Viktorias Fatih Candan aus kurzer Distanz auf 1:2 aus Sicht der Höhenberger. Die U21 des 1. FC Köln ließ sich davon aber nicht einschüchtern und erspielte sich auch in der Folge zahlreiche aussichtsreiche Gelegenheiten. Marius Laux und Vojno Jesic trafen nach sehenswerten Spielzügen den Pfosten. Die weiteren Bemühungen der U21 blieben zwar alle ohne Ertrag, weil der FC aber gleichzeitig in der Defensive nur noch wenig zuließ, ging die Mannschaft von Stephan Engels als verdienter Sieger vom Platz. Der Trainer lobte sein Team für ihr „Riesenspiel“. Zum zweifachen Torschützen Robin Schmidt sagte Engels: „Für ihn freut es mich besonders.“

Denn es war Schmidts letztes Spiel für den 1. FC Köln. Er wird den FC nach zehn Jahren verlassen. Wie auch seine Teamkollegen Marco Ban, Bienvenue Basala-Mazana, Mario Engels, Koray Kacinoglu, Fabio La Monica, Jakub Przybylko, Steffen Schäfer, Kapitän Stefan Schwellenbach und Alexander Vaaßen. Sie alle wurden vor Spielbeginn von FC-Präsident Werner Spinner persönlich verabschiedet.

„Das war ein schöner Abschied für mich. Wir haben verdient gewonnen, weil wir einfach den größeren Willen gezeigt haben“, sagte Schmidt, nachdem er sich wieder aufgerappelt hatte. Und für die U21 des 1. FC Köln war es der gelungene Abschluss einer starken Saison: Sie beendet das Jahr als Tabellenzwölfter der Regionalliga West.

So spielte die U21 des 1. FC Köln:
Bacher - Budimbu (90. Kacinoglu) , Binder (46. Steffen Schäfer), Müller, Wallenborn – Wiebe, Hömig, Laux, Jesic (75. la Monica) - Ban, Schmidt

Tore: 1:0 Robin Schmidt (10.), 2:0 Robin Schmidt (18.), 2:1 Candan (25.)

Schiedsrichter: Benjamin Bläser (Niederzier-Oberzier)

Zuschauer: 800

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
14 SC Paderborn 07 0
15 1. FC Köln 0
16 SV Werder Bremen 0

FC-FANSHOP