Profis | 30.10.2020

6. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Bayern

Der 1. FC Köln trifft am Wochenende auf den Triple-Sieger FC Bayern München. Hier kommen zehn Zahlen zur Partie.

1. 324 Bundesliga-Spiele ist es her, dass der FC Bayern eine 2:0-Führung aus der Hand gab und die Partie noch verlor. Zuletzt passierte das dem Rekordmeister am 5. Februar 2011 – beim 2:3 gegen den 1. FC Köln. Ein Tor von Christian Clemens und ein Doppelpack von Milivoje Novakovic sicherten damals den FC-Sieg.

2. Den letzten Punktgewinn gegen die Münchner holte der FC in der Saison 2016/17 – ebenfalls an einem 6. Spieltag. Anthony Modeste erzielte damals den Ausgleich beim 1:1-Unentschieden in der Allianz Arena.

3. Der 1. FC Köln hat im zurückliegenden Kalenderjahr in jedem Heimspiel in der Bundesliga mindestens einen Treffer erzielt. Das letzte Spiel, bei dem der FC im RheinEnergieSTADION torlos blieb, war die 0:4-Niederlage gegen Hertha BSC am 29. September 2019. Durch das Tor von Ondrej Duda gegen Frankfurt hält die Torserie nun schon seit 17 Partien.

4. Sebastian Andersson hat sich an ersten fünf Spieltagen als echtes Kopfballungeheuer herausgestellt. Nur Frankfurts Bas Dost (49) gewann in der laufenden Bundesliga-Saison mehr Luftzweikämpfe als der Schwede (48).

5. Bis zur Hinrunde 1983/84 stand der 1. FC Köln an der Spitze der ewigen Bundesliga-Tabelle – dann nahmen die Bayern Tabellenplatz eins ein und verteidigen ihn bis heute. 

6. Aktuell stehen zwei gebürtige Münchner im FC-Kader. Sowohl Kingsley Ehizibue als auch Benno Schmitz wurden in der bayerischen Landeshauptstadt geboren. Letzterer spielte sogar 14 Jahre für den Nachwuchs der Bayern, ehe ihn sein Weg über Salzburg und Leipzig zum FC führte.

7. Seit der Amtsübernahme von Hansi Flick beim FC Bayern blüht Thomas Müller neu auf. Der 31-jährige Stürmer präsentierte sich zuletzt in starker Form – vor allem als Vorlagengeber. Müller ist der erste Spieler seit Erfassung der Torvorlagen 1988/89, dem in der Bundesliga 150 Assists gelangen.

8. Jedes seiner elf Bundesliga-Tore im Trikot des FC Schalke 04 erzielte Leroy Sané aus einer Position im Sechzehner. In seinen ersten fünf Spielen für den FC Bayern München hat er dagegen bereits zweimal von außerhalb des Strafraums getroffen.

9. Mit seinem Dreierpack gegen Frankfurt hat Robert Lewandowski einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt. Der Angreifer ist der erste Spieler überhaupt, der nach fünf Spieltagen zehn Tore auf dem Konto hat. Den Rekord hielten zuvor der Pole selbst (2019/20) und Gladbachs Peter Meyer (1967/68) mit je neun Treffern zu diesem Zeitpunkt.

10. Auch als Mannschaft haben die Bayern einen neuen Bestwert aufgestellt. Das Team von Hansi Flick traf an den ersten fünf Spieltagen bereits 22-mal und übertraf damit die alte Marke von Borussia Mönchengladbach. In der Saison 1973/74 gelangen der Elf vom Niederrhein in den ersten fünf Spielen 20 Treffer.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
14Sport-Club Freiburg8
151. FC Köln7
16DSC Arminia Bielefeld7