Profis | 01.10.2020

3. Spieltag

Zehn Zahlen zu: FC gegen Gladbach

Am Samstag kommt es für den 1. FC Köln zum 125. Aufeinandertreffen mit Borussia Mönchengladbach. Hier kommen zehn Zahlen zum Derby.

1. Der 1. FC Köln absolviert am Samstag zum 125. Mal ein Pflichtspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen kein anderes Team spielte der FC häufiger. In der Bundesliga traf der FC nur auf Werder Bremen und den Hamburger SV (je 94) häufiger als auf Gladbach (91).
2. Für Sebastian Andersson geht es gegen einen Lieblingsgegner: In der vergangenen Saison erzielte der 29-jährige Mittelstürmer in beiden Duellen mit Borussia Mönchengladbach jeweils einen Treffer. 
3. Am dritten Spieltag der vergangenen Saison holte der FC nach zwei Niederlagen zum Auftakt seinen ersten Sieg: Damals erzielte Ellyes Skhiri nach einem Sololauf über den halben Platz den 2:1-Siegtreffer beim SC Freiburg.

4. Lufthoheit: Der FC stellt aktuell die kopfballstärkste Mannschaft aller Bundesligisten. 57 Kopfballduelle entschied die Mannschaft von Markus Gisdol an den ersten beiden Spieltagen für sich. 
5. In Köln flog beim rheinischen Derby in der Bundesliga noch nie ein Spieler vom Platz. Überhaupt mussten die Schiedsrichter erst vier Platzverweise in dem hitzigen Duell aussprechen – allesamt gegen FC-Spieler. Die letzte Rote Karte gab es im Februar 2006 für FC-Abwehrspieler Roland Benschneider nach einem Foul an Thomas Broich. 
6. Die Bilanz in der jüngeren Vergangenheit spricht leicht für die Gäste: Von den vergangenen zehn Begegnungen in der Bundesliga gewann die Borussia fünf Spiele. Vier Partien entschied der FC für sich, ein Spiel endete mit einem Remis.
7. Traditionell sehen die Fohlen hingegen gut gegen den FC aus. Keine andere Mannschaft hat mehr Spiele gegen den FC gewonnen (50), kein Team erzielte mehr Tore gegen den FC (177).
8. Mit einer Niederlage und einem Remis starteten Gladbacher ungewohnt schwach in die neue Spielzeit. Unter Trainer Marco Rose haben sie in der vergangenen Saison nie länger als drei Spiele auf einen Sieg gewartet. Eine Niederlage gegen den FC wäre zudem das erste Mal seit fünf Jahren, dass sie zu Saisonbeginn beide Auswärtsspiele verlieren.
9. Gladbachs Innenverteidiger Nico Elvedi überzeugte an den ersten beiden Spieltagen mit großer Passgenauigkeit. 97 Prozent seiner Zuspiele brachte der 24-Jährige gegen Dortmund und Berlin an den Mann – ligaweit die beste Passquote nach Felix Uduokhai (98 Prozent) vom FC Augsburg.
10. Borussia Mönchengladbach hat noch nie ein Pflichtspiel verloren, in dem Oscar Wendt ein Tor erzielt hat. In den 15 Spielen, in denen sich der schwedische Linksverteidiger in die Torschützenliste eintrug, holte Gladbach 14 Siege und ein Remis.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
15Hertha BSC3
161. FC Köln2
17FC Schalke 041