Profis | 22.12.2018

Abschied vom FC

Zoller wechselt nach Bochum

FC-Offensivspieler Simon Zoller verlässt den 1. FC Köln und schließt sich dem VfL Bochum an.

Nach vier Spielzeiten hat Offensivspieler Simon Zoller seinen noch bis 2020 laufenden Vertrag beim 1. FC Köln aufgelöst und wechselt zum Ligakonkurrenten VfL Bochum. Über die Ablösemodalitäten haben die Vereine Stillschweigen vereinbart. 

FC-Geschäftsführer Armin Veh sagt: „Der Wechsel ist für alle Seiten eine sinnvolle Lösung. Simon ist ein Profi, der spielen will und muss. Wir wünschen ihm nur das Beste und danken ihm herzlich für seine Zeit beim FC.“

Simon Zoller war nach dem Aufstieg 2014 vom 1. FC Kaiserslautern gekommen, für den er leihweise auch in der Rückrunde 2014/15 spielte. Für den 1. FC Köln absolvierte Zoller seit seinem Wechsel 91 Pflichtspiele in der Bundesliga, in der 2. Bundesliga, im DFB-Pokal und in der UEFA Europa League, in denen er insgesamt 16 Tore erzielte. In der aktuellen Saison kam der 27-Jährige jedoch nur zweimal zum Einsatz.

Simon Zoller sagt: „Ich bin stolz und dankbar, dass ich die Reise des FC bis nach Europa als Spieler mitgehen durfte. Ich hätte gerne auch aktiv dabei mitgeholfen, den Abstieg 2018 wieder gut zu machen. Doch ich bin im besten Fußballeralter und will unbedingt spielen. Die Gespräche mit den FC-Verantwortlichen und dem Trainer waren immer offen und direkt, so dass für mich der Wechsel nach Bochum der richtige Schritt ist. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen, allen Trainern, Verantwortlichen und Mitarbeitern im Geißbockheim sowie den fantastischen FC-Fans für die gemeinsame Zeit bedanken. Ich wünsche euch allen von Herzen den Aufstieg!“

Der 1. FC Köln dankt Zolli für seinen Einsatz im FC-Trikot und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FSV Mainz 05 0
1 1. FC Union Berlin 0
1 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP