• 1. FC Köln
    11. Spieltag
    0 : 3

    Su, 05.11.2017

    15:30 Uhr

    TSG 1899 Hoffenheim

Der 1. FC Köln hat am 11. Spieltag in der Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim verloren. Dabei trat der FC mutig auf, war im Abschluss aber weniger effizient als die Gäste.

Leidenschaftlicher Auftritt, aber trotzdem kein Sieg: Der 1. FC Köln ging trotz eines mutigen Auftritts wieder ohne Punkte vom Platz. Trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten sollte der Mannschaft von FC-Cheftrainer Peter Stöger kein Treffer gelingen. Auf der anderen Seite zeigte sich die TSG abgezockt vor dem Tor.

In der Startelf gab es nach dem 5:2-Erfolg über Borisov zwei personelle Veränderungen. Pawel Olkowski und Yuya Osako begannen anstelle von Frederik Sörensen und Christian Clemens.

In einer zu Beginn schwungvollen Partie spielten beide Teams nach vorne. Pawel Olkowski für den FC und Kerem Demirbay auf Seiten der Hoffenheimer gaben erste Warnschüsse aus der Distanz ab. Obwohl die Elf von Trainer Peter Stöger gut startete und energisch in den Zweikämpfen war, geriet sie nach zehn Minuten in Rückstand. Amiri spielte den Ball von der linken Grundlinie zu Dennis Geiger, der aus kurzer Distanz zum 1:0 für die TSG traf. Der FC ließ sich von dem Gegentor nicht beeindrucken und hatte nur wenige Minuten später die Möglichkeit zum Ausgleich. Leonardo Bittencourt sprintete über das halbe Feld, schlenzte den Ball jedoch knapp rechts am Tor vorbei. Auf der anderen Seite war Timo Horn bei zwei Schüssen von Amiri zur Stelle. Die Zuschauer im RheinEnergieSTADION sahen eine flotte und robust geführte Partie, in der der FC den spielstarken Hoffenheimern gut Paroli bot. Fünf Minuten vor der Halbzeit hätten sich die Gastgeber für ihren engagierten Auftritt beinahe belohnt, doch Yuya Osakos wuchtiger Schuss aus knapp 20 Metern prallte an den Pfosten.

Im zweiten Durchgang machten beide Mannschaften weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Den ersten Akzent setzte Leonardo Bittencourt mit einem Flachschuss (50.). Auf der Gegenseite entschärfte FC-Keeper Timo Horn mit einer starken Parade einen Versuch von Mark Uth. In der 54. Spielminute stand erneut Uth im Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem der Hoffenheimer Stürmer mit einem langen Ball steil geschickt worden war, umkurvte er Horn und ging im Laufduell mit Olkowski zu Boden. Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigte auf den Elfmeterpunkt und hielt an seiner Entscheidung auch fest, nachdem er sich die Szene am Spielfeldrand zur Vergewisserung noch einmal auf dem Monitor angeschaut hatte. Den diskussionswürdigen Strafstoß verwandelte Sandro Wagner sicher zum 2:0. Trotz des erneuten Rückschlags war der FC in der Folge weiter gefährlich und hatte binnen sieben Minuten drei große Torchancen. Zunächst parierte TSG-Torwart Baumann zweimal glänzend gegen Olkowski und Jojic, dann verpasste Sehrou Guirassy den Anschlusstreffer mit einem Volleyschuss aus kurzer Distanz denkbar knapp. Die TSG zeigte sich im Verwerten ihrer Chancen effizienter und erhöhte nach einem Konter auf 3:0. Sandro Wagner ließ Timo Horn bei einem Schuss aus spitzem Winkel keine Abwehrchance. Danach passierte nicht mehr viel, sodass der FC trotz einer leidenschaftlichen Leistung in der Liga weiter sieglos bleibt.

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Köln am Samstag, den 18. November in der Bundesliga weiter. Dann ist der FC zu Gast bei Mainz 05. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Die Statistik zum Spiel:

1. FC Köln: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch – Zoller (66. Handwerker), Lehmann (79. Sörensen), Özcan (58. Jojic), Bittencourt – Guirassy, Osako

TSG Hoffenheim: Baumann – Akpoguma, Vogt, Posch – Grillitsch, Demirbay, Geiger (78. Polanski), Amiri, Schulz – Uth, Wagner (82. Nordtveit)

Tore: 0:1 Geiger (10.), 0:2 Wagner (56., Foulelfmeter), 0:3 Wagner (80.)

Gelbe Karten: Bittencourt, Osako, Olkowski, Jojic – Vogt, Demirbay, Wagner

Schiedsrichter:
Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 49.200

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 23
17 Hamburger SV 17
18 1. FC Köln 14
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP