• 1. FC Union Berlin
    19. Spieltag
    2 : 0

    Do, 31.01.2019

    20:30 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat das erste Ligaspiel nach der Winterpause mit 0:2 beim 1. FC Union Berlin verloren, bleibt aber auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Bundesliga.

Heftiger hätte die Winterpause für den FC nicht enden können. Es saßen noch nicht alle Zuschauer auf ihren Plätzen an der Alten Försterei, da musste Keeper Timo Horn zum ersten Mal hinter sich greifen. Ex-FC-Spieler Marcel Hartel nahm den Ball im Strafraum mit der Brust an und versenkte ihn per Fallrückzieher unhaltbar im Tor – ein Treffer der Marke Tor des Monats. Der FC versuchte die Partie zu drehen, doch Union blieb wie die Temperaturen in Berlin: eiskalt.

Zwei Neuzugänge von Anfang an

FC-Cheftrainer Markus Anfang hatte zwei Winterneuzugänge in die Startelf beordert. Johannes Geis agierte auf der Sechserposition, Florian Kainz sorgte für viel Betrieb auf der linken Seite. Timo Horn führte die Mannschaft als Kapitän anstelle des gelbgesperrten Jonas Hector auf den Platz, doch gegen das Traumtor von Marcel Hartel nach 25 Sekunden war er machtlos. Danach fand der FC zunächst etwas besser in die Partie und erspielte sich die ersten Chancen. Niklas Hauptmann trieb den Ball durch das Mittelfeld, die flache Hereingabe von Kainz klärte Ken Reichel vor Jhon Cordoba. Wenig später scheiterte Dominick Drexler frei vor Torhüter Rafal Gikiewicz.

Die Drangphase des FC unterbrach Union mit dem 2:0. Nach einer Standardsituation köpfte Florian Hübner den Ball gegen Horns Laufrichtung ins Eck. Die nächste kalte Dusche schien den FC zu beeindrucken, Rafael Czichos verhinderte einen weiteren Gegentreffer von Reichel. Kurz vor der Halbzeitpause hatte der FC allerdings große Gelegenheiten, zu verkürzen: Simon Terodde setzte seinen Schuss haarscharf am langen Pfosten vorbei und Gikiewicz parierte einen Lupfer von Drexler. Das hätte Union fast bestraft, doch das Kopfballtor von Grischa Prömel wurde wegen Abseits nicht gegeben.

Starke Defensive von Union

Im zweiten Durchgang tat sich der FC gegen die beste Defensive der Liga schwer. Union ließ keine Großchancen zu und blieb auf der anderen Seite bei Standards gefährlich.

Nach 67. Minuten schwächte sich Union allerdings selbst. Nach einem Griff ins Gesicht des eingewechselten Clemens flog der bereits verwarnte Reichel mit Gelb-Rot vom Platz. Geis blieb danach mit seinem Schuss im Strafraum hängen, die Gastgeber konzentrierten sich auf ihre Defensivarbeit. Und wenn der FC zu Chancen kam, war Unions Keeper zur Stelle. Gikiewicz parierte mit einer Blitzreaktion gegen Cordoba und lenkte den Kopfball von Terodde mit den Fingerspitzen über die Latte. Auch mit zehn Mann stand Union defensiv stabil und behielt die drei Zähler am Donnerstagabend in Berlin.

Bereits am Sonntag steht für den FC die nächste Aufgabe an: auswärts beim FC Erzgebirge Aue. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

Statistik zum Spiel

1. FC Union Berlin: Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Hübner, Reichel - Schmiedebach – Prömel, Kroos (68. Lenz) – Abdullahi (83. Parensen), Hartel – Polter (45. Andersson)

1. FC Köln: Horn – Schmitz (79. Sörensen), Meré, Czichos – Geis – Risse (62. Clemens), Drexler, Hauptmann (67. J. Horn), Kainz – Terodde, Cordoba

Tore: 1:0 Hartel (1.), 2:0 Hübner (30.)

Gelb-Rote Karte: Reichel (67.)

Gelbe Karten: Trimmel, Friedrich, Reichel – Terodde, Geis, Schmitz

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: 22012

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
2 1. FC Union Berlin 40
3 1. FC Köln 39
4 1. FC Heidenheim 1846 38

FC-FANSHOP