• 1. FC Köln
    2. Spieltag
    1 : 1

    Mo, 13.08.2018

    20:30 Uhr

    1. FC Union Berlin

Der 1. FC Köln hat sich im ersten Heimspiel der neuen Saison mit 1:1 von Union Berlin getrennt. Im ausverkauften RheinEnergieSTADION erzielten Christian Clemens und Unions Sebastian Andersson die Tore.

Es lief die 41. Minute in der Partie des 1. FC Köln gegen den 1. FC Union Berlin, da ließ Christian Clemens die neu eingeweihte Hans-Schäfer-Südkurve zum ersten Mal erbeben: Im Mittelfeld holte sich Clemens den Ball, setzte unaufhaltsam zum Tempodribbling an und versenkte den Schuss anschließend aus halblinker Position zum 1:0 für den FC. Es war der hochverdiente Führungstreffer vor einer beeindruckenden Kulisse, nachdem der FC zuvor fast nur auf das Tor von Union Berlin gespielt hatte. Doch weil der FC es verpasste, einen weiteren Treffer nachzulegen, reichte den Berlinern ein gut gespielter Konter und eine gute Defensivleistung zum 1:1.

Die Berliner, die genau wie der FC ihren Saisonauftakt gewonnen hatten, spielten diszipliniert. Sie stellten sich nicht hinten rein, offensiv wurde Union bis auf einen abgeblockten Schuss von Marvin Friedrich vor der Pause aber nicht gefährlich. Der FC hatte dagegen mehr Tormöglichkeiten. Besonders Louis Schaub brachte mit seinen schnellen Antritten häufig Gefahr für das Berliner Gehäuse. In der 25. Minute zog der Österreicher vom Flügel nach innen, verfehlte das Tor aber. Drei Minuten später näherte er sich dem Tor mit einem Kopfball noch mehr an. FCU-Keeper Rafael Gikiewicz bekam viel zu tun und lenkte einen Schuss von Jhon Cordoba um den Pfosten. Beim 1:0 von Clemens war Gikiewicz jedoch machtlos. Mit einer zu diesem Zeitpunkt völlig verdienten 1:0-Führung ging es in die Kabine. 

Zweimal Latte


Nach der Pause schepperte gleich zweimal das Aluminium. Zunächst lenkte Timo Horn einen Freistoß von Ken Reichel spektakulär ans Lattenkreuz, im anderen Strafraum hatte Jonas Hector Pech bei seinem Kopfball an die Latte. Union wurde mutiger und der eingewechselte Akaki Gogia brachte Schwung ins Berliner Spiel. Nach einem Vorstoß über die linke Seite servierte er den Ball punktgenau für Sebastian Andersson, der Horn zum 1:1 überwand. Beide Teams wollten den Siegtreffer, zunächst musste Horn gegen den heranstürmenden Gogia retten. Trainer Markus Anfang brachte im zweiten Durchgang mit Simon Terodde, Simon Zoller und Serhou Guirassy drei gelernte Stürmer. Zwar war der FC dem nächsten Treffer in der Schlussphase näher, kam aber nicht mehr zu so guten Gelegenheiten wie im ersten Abschnitt. Union verteidigte bis zum Abpfiff konzentriert. So blieb es beim 1:1. 

Damit steht der FC nach zwei Spieltagen auf Platz vier der Tabelle, punktgleich mit dem Zweitplatzierten.

Statistik zum Spiel

1. FC Köln: T. Horn - Risse, Sobiech, Czichos, J. Horn - Hector - Schaub, Hauptmann (85. Guirassy), Drexler, Clemens (78. Zoller) – Cordoba (60. Terodde)

1. FC Union Berlin: Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Parensen, Reichel (72. Lenz) - Schmiedebach – Hartel (90. Kroos), Prömel – Hedlund, Redondo (66. Gogia) – Andersson

Tore: 1:0 Clemens (41.), 1:1 Andersson (69.)

Gelbe Karten: J. Horn, Sobiech – Reichel

Schiedsrichter: Daniel Schlager 

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Für das nächste Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue gibt es Karten unter www.fc-tickets.de 


  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 1. FC Köln 20
2 SpVgg Greuther Fürth 19
3 FC St. Pauli 19

FC-FANSHOP