• Eintracht Frankfurt
    21. Spieltag
    2:0

    So, 14.02.2021

    15:30 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat am Sonntagnachmittag mit 0:2 bei Eintracht Frankfurt verloren. Gegen das Team der Stunde verteidigte der FC über weite Strecken konzentriert, war den Gastgebern aber in entscheidenden Momenten unterlegen.

Ohne Zählbares ist der 1. FC Köln am Sonntag aus Frankfurt zurückgekehrt. 0:2 hieß es am Ende verdientermaßen gegen die starken Frankfurter, die damit acht ihrer vergangenen neun Spiele gewonnen haben. 

Der FC ging mit zwei Änderungen in die Partie: Der kurzfristig genesene Marius Wolf kehrte anstelle von Kingsley Ehizibue in die Startelf zurück, Jannes Horn ersetzte den verletzt fehlenden Ismail Jakobs. 

Konzentrierte Defensivleistung

Nach ausgeglichenem Beginn erspielt sich Frankfurt ein Übergewicht und zunächst einige Halbchancen. Der FC verteidigt konzentriert im Kollektiv, kann gegen das formstärkste Team der Liga aber nicht alles verhindern: Die beste Gelegenheit der ersten Hälfte hat die Eintracht nach 24 Minuten: Daichi Kamada kommt aus kurzer Distanz frei zum Kopfball, platziert diesen aber glücklicherweise zentral. Timo Horn pariert reaktionsschnell. Die Gelegenheit zum Nachschuss lässt Amin Younes liegen. Auch fünf Minuten später ist Timo Horn bei Kamadas Abschluss aus 17 Metern zur Stelle. 

Kurz darauf setzt der FC mit einem Fernschuss von Elvis Rexhbecaj eine Duftmarke (32. Minute) und hat in der Folge wieder mehr Spielanteile. Zur Halbzeit geht es mit einem 0:0 in die Kabinen – auch weil Frankfurts Torjäger Andre Silva kurz vor der Pause über das FC-Tor köpft.

Torlos zur Pause – Duda verletzt raus

Für den zweiten Durchgang muss Markus Gisdol einen Wechsel vornehmen: Ondrej Duda kann verletzungsbedingt nicht weitermachen, für ihn kommt Jan Thielmann ins Spiel. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff bietet sich Emmanuel Dennis die Chance zur Führung, er trifft den Ball aus halbrechter Position jedoch nicht richtig. 

Auf der anderen Seite scheitert Silva nach einer Kostic-Flanke per Kopf an Horn (51.). Eine Minute später landet der Ball nach einer erneuten Co-Produktion von Kostic und Silva im FC-Tor – der Treffer wird jedoch korrekterweise nicht gegeben, weil der Ball vor Kostics Flanke die Torauslinie überquert hat.

Frankfurts Druck zu groß

Die Frankfurter drängen jetzt auf die Führung – und das kurz darauf leider mit Erfolg: Erik Durms Fernschuss wird von Kamada mit der Hacke zu Silva weitergeleitet, der hebt den Ball aus kurzer Distanz über den herausstürzenden Timo Horn. Das 1:0 (57.).

Der FC hat zwei Chancen zur schnellen Antwort – doch Jannes Horns Kopfball fehlt die Genauigkeit (62.) und Dennis verpasst mit einem Schlenzer den Frankfurter Kasten nur um Zentimeter (67.). Der FC stemmt sich dagegen, das Tor machen allerdings die Gastgeber: Eine an den kurzen Pfosten geschlagene Ecke von Kostic verlängert N'Dicka zum 2:0 ins Tor (79.). Bei diesem Stand bleibt es bis zum Ende.

Weiterhin Vierzehnter

In der Tabelle steht der 1. FC Köln weiterhin auf Platz 14. Die nächste Partie bestreitet die Mannschaft von Markus Gisdol am Samstag, 20. Februar. Dann ist der VfB Stuttgart im RheinEnergieSTADION zu Gast. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Statistik zum Spiel

Eintracht Frankfurt: Trapp – Tuta, Hinteregger, N'Dicka – Durm (70. Rode), Sow (70. Jovic), Hasebe, Kostic – Kamada (81. Zuber), Younes (70. Touré) – Silva (90. Hrustic)

1. FC Köln: T. Horn – Cestic, Meré, Czichos – Wolf (81. Limnios), Özcan (72. Drexler), Skhiri, Rexhbecaj, J. Horn (84. Katterbach) – Duda (46. Thielmann), Dennis (72. Tolu)

Tore: 1:0 Silva (57.), 2:0 N'Dicka (79.)

Gelbe Karten: Sow, Touré, Kostic – Meré

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Videoassistentin: Bibiana Steinhaus

Zuschauer: -

Highlights Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln (2020 - 2021)
  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
13FC Augsburg23
141. FC Köln21
15Hertha BSC18

FC-FANSHOP