• 1. FC Köln
    25. Spieltag
    0:1

    So, 06.03.2022

    17:30 Uhr

    TSG Hoffenheim

Der 1. FC Köln hat das Heimspiel am 25. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 gegen die TSG Hoffenheim 0:1 verloren. In einer spannenden Partie erzielte Stefan Posch in der 61. Minute den Siegtreffer für die Gäste. Trotz großer Moral und einiger guter Chancen gelang dem FC nicht mehr der Ausgleich.

Im Vergleich zum 1:1 bei der Spielvereinigung Greuther Fürth gab es drei Änderungen in der FC-Startelf: Timo Hübers fehlte krank, er wurde ersetzt durch Jeff Chabot, der sein Pflichtspieldebüt für den FC gab. Zudem standen Dejan Ljubicic für Jan Thielmann und Jannes Horn für Kapitän Jonas Hector, der aus privaten Gründen passen musste, in der Startformation. 

TSG mit guten Chancen in der ersten Hälfte

Nach einer Schweigeminute für die Opfer des Krieges in der Ukraine starteten beide Teams mit viel Tempo und hoch anlaufendem Pressing in die Partie. Die erste hochkarätige Möglichkeit hatte die TSG: Christoph Baumgartner schickte Ihlas Bebou, der das Leder frei vor FC-Keeper Marvin Schwäbe an den linken Pfosten setzte – Bebou hatte beim Pass jedoch im Abseits gestanden (14.). Der FC hatte großes Glück, als nach einer weiteren Flanke von Baumgartner in der Mitte zunächst Andrej Kramaric am Ball vorbeirauschte und der überraschte Bebou aus kurzer Distanz über das Tor köpfte (20.). Die Gäste blieben gefährlich: Bei einer Rettungsaktion mit vereinten Kräften im Fünfmeterraum gegen Bebou bewahrten Luca Kilian und Schwäbe den FC vor dem Rückstand (25.). 

Modeste vergibt beste FC-Chance vor der Pause

Die erste Chance für den FC hatte Anthony Modeste nach einem Zuspiel von Dejan Ljubicic – sein Versuch aus 14 Metern war kein Problem für TSG-Keeper Oliver Baumann (34.). Nach einem langen Ball von Jannes Horn startete Mark Uth, sein Abschluss verfehlte das Tor deutlich (36.). Im Gegenzug war es erneut Bebou, der am Fünfer von Baumgartner bedient wurde, aber an Schwäbe scheiterte (37.). Modeste vergab die größte FC-Chance vor der Pause, als er den Ball nach Zuspiel von Ljubicic nicht richtig traf und der Aufsetzer über das Tor sprang (41.).

Bebou köpft an den Pfosten

Riesenchance für die Gäste gleich nach wenigen Sekunden in der zweiten Hälfte: Nach einer Flanke von David Raum köpfte Bebou aus fünf Metern an den rechten Außenpfosten – erneut Dusel für den FC (46.). Die Partie blieb auf konstant hohem Niveau. Auf der Gegenseite startete Jannes Horn ein Solo, sein Abschluss aus 20 Metern landete in den Armen von TSG-Keeper Baumann (47.). Salih Özcan steckte einen Pass in die Spitze auf Ljubicic durch, doch Akpoguma spitzelte den Ball im letzten Moment zur Ecke (52.). Wenig später riesiger Jubel im RheinEnergieSTADION. Nach einem Freistoß von Uth versenkte Modeste in der Strafraummitte volley zur vermeintlichen Führung – doch er stand bei der Hereingabe im Abseits (59.). 

Hoffenheim geht in Führung – FC bleibt glücklos

Noch bitterer für den FC dann die Führung im Gegenzug für Hoffenheim: Stefan Posch köpfte eine Flanke von Raum am langen Pfosten zum 0:1 ein (61.). Schwäbe verhinderte mit einer starken Parade gegen Kramaric einen höheren Rückstand – der TSG-Stürmer stand aber ohnehin im Abseits (66.). Der FC gab sich trotz des Schocks keineswegs auf. Baumann rettete nach einer Flanke von Ljubicic per Faustabwehr vor dem heranfliegenden Modeste (71.), Posch blockte einen Schuss von Uth (72.), der eingewechselte Andersson köpfte nach einer Ecke vorbei (73.). Nach einer weiteren Ecke von Uth köpfte Modeste über das Tor (77.). Bei einem der wenigen Konter der Gäste in dieser Phase schlenzte Rutter knapp am linken Pfosten vorbei (83.). Modeste blieb auch nach einer Flanke von Benno Schmitz glücklos, Baumann pflückte seinen Kopfball aus der Luft (84.). Andersson (90.) und Lemperle (90.) hatten per Kopf die letzten Chancen der Partie, doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein.

Am 26. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 tritt der FC zum rheinischen Duell am kommenden Sonntag, 13. März 2022, um 15.30 Uhr bei Bayer 04 Leverkusen an.

Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Chabot (89. Duda), J. Horn (80. Schindler) – Özcan, Skhiri – Ljubicic (72. Thielmann), Uth (89. Lemperle), Kainz (72. Andersson) – Modeste (K)

TSG Hoffenheim: Baumann (K) – Posch, Grillitsch, Akpoguma (78. Vogt) – Kaderabek, Samassekou (90. Adams), Raum – Baumgartner, Stiller – Bebou (55. Rutter), Kramaric (78. Dabbur)

Tore: 0:1 Posch (61.)

Gelbe Karten: Ljubicic – Baumgartner, Baumann, Grillitsch, Dabur

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Zuschauer: 37.500 (ausverkauft)
 

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP