• Borussia Mönchengladbach
    30. Spieltag
    1:3

    Sa, 16.04.2022

    18:30 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat das Derby am 30. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 bei Borussia Mönchengladbach 3:1 gewonnen. Die Treffer für den FC erzielten Anthony Modeste, Florian Kainz und Dejan Ljubicic allesamt in der ersten Hälfte. Nach der Pause gelang Gladbach durch Breel Embolo nur der späte Anschlusstreffer.

Im Vergleich zum 3:2-Heimsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 veränderte FC-Cheftrainer Steffen Baumgart seine Startelf auf drei Positionen. Timo Hübers kehrte nach abgesessener Gelbsperre zurück an die Seite von Luca Kilian in der Innenverteidigung, für ihn nahm Jeff Chabot auf der Bank Platz. Außerdem rückten Salih Özcan und Dejan Ljubicic für Ondrej Duda und Jannes Horn in die erste Elf.

FC geht bei erster Torchance in Führung

Der FC erwischte einen Traumstart: Gleich beim ersten Angriff nutzte Mark Uth den Raum im Mittelfeld, spielte links raus auf Florian Kainz, dessen flache Hereingabe Anthony Modeste zur frühen Führung vollendete (5.). Bei der ersten gefährlichen Situation im eigenen Strafraum warf sich Kingsley Ehizibue in einen Schuss von Alassane Plea (7.). In einer temporeichen Anfangsphase hielt Uth nach einem Konter von der linken Strafraumgrenze drauf, sein Schuss flog aber weit über den Kasten von VfL-Keeper Yann Sommer (10.). Auf der Gegenseite tauchte FC-Keeper Marvin Schwäbe rechtzeitig ab und schnappte sich den Ball nach einem Schuss von Breel Embolo (15.). Kainz schlenzte bei der nächsten Möglichkeit rechts am Kasten vorbei, ein Schuss von Uth wurde im letzten Moment geblockt (17.). 

Der FC kam vor allem über die Flügel immer wieder in gute Abschlusspositionen. Modeste verpasste eine scharfe Hereingabe von Ellyes Skhiri (19.), doch wenige Sekunden später rappelte es erneut im Gladbacher Kasten: Nach feiner Kombination über rechts von Salih Özcan über Dejan Ljubicic zu Mark Uth verwertete Kainz dessen flachen Querpass zum 2:0 für den FC (20.). 

Der VfL versuchte, zu antworten. Matthias Ginter köpfte das Leder nach einer Ecke von Jonas Hofmann neben das Tor (24.), Hofmann selbst spitzelte den Ball nach Steckpass von Embolo links am Pfosten vorbei (28.). Der FC schlug stattdessen weiter eiskalt zu. Kainz eroberte an der Mittellinie den Ball, Uth schaltete schnell um und bediente den völlig freistehenden Ljubicic, der trocken zum 3:0 ins linke untere Eck einnetzte (34.) – mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Später Anschlusstreffer für Gladbach

Der FC hatte die erste Chance in Hälfte zwei: Nach einer Uth-Ecke köpfte Jonas Hector am kurzen Pfosten über das Tor (49.). Für Gladbach vergab Hofmann die Chance zum Anschlusstreffer, als er nach Vorlage von Embolo knapp rechts vorbeizielte (60.). Modeste hätte nach einer Hereingabe des eingewechselten Jan Thielmann fast auf 4:0 erhöht, doch seinen eingesprungenen Volleyschuss hielt Sommer fest (67.). Der Anschlusstreffer durch Embolo (85.) kam für Gladbach zu spät. Die eingewechselten Tim Lemperle und Louis Schaub vergaben in der Nachspielzeit die letzten FC-Chancen – doch die Baumgart-Elf legte den Fans einen hochverdienten 3:1-Derbysieg ins Osternest. 

Am 31. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 empfängt der FC am kommenden Samstag, 23. April 2022, um 15.30 Uhr Arminia Bielefeld im RheinEnergieSTADION.

Statistik zum Spiel

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Ginter (38. Scally), Elvedi, Beyer – Lainer (46. Netz), Koné (71. Benes, 75. Stindl), Neuhaus (46. Kramer), Bensebaini – Hofmann, Plea – Embolo

1. FC Köln: Schwäbe – Ehizibue (80. Schmitz), Kilian, Hübers, Hector (K) – Skhiri, Özcan – Ljubicic (80. Schaub), Uth (80. Duda), Kainz (61. Thielmann) – Modeste (90. Lemperle)

Tore: 0:1 Modeste (5.), 0:2 Kainz (20.), 0:3 Ljubicic (34.), 1:3 Embolo (85.)

Gelbe Karten: Hector, Hübers – Koné, Plea, Elvedi

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 54.042 (ausverkauft)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP