• Borussia Dortmund
    4. Spieltag
    5 : 0

    Su, 17.09.2017

    18:00 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat am Sonntagabend bei Borussia Dortmund deutlich mit 0:5 verloren. Da jedoch der Einsatz des Videobeweises vor dem 0:2 nicht den Regeln entsprochen haben dürfte, prüft der FC einen Protest.

Auch nach dem vierten Spiel der Bundesliga-Saison steht der 1. FC Köln ohne Punkte da. Vor allem in der zweiten Hälfte hatte der FC den stark aufspielenden Dortmundern nicht viel entgegenzusetzen. Für Dortmund trafen Aubameyang und Philipp doppelt. Den weiteren Treffer erzielte Sokratis. Allerdings behält sich der FC wegen dieses Tores einen Einspruch vor.

Das Spiel war in der Nachspielzeit der ersten Hälfte bereits unterbrochen durch den Pfiff von Schiedsrichter Patrick Ittrich, nachdem Dominique Heintz gegen Timo Horn gestoßen worden war, woraufhin dieser den Ball fallen ließ. Erst nach dem Pfiff wurde der Ball von Sokratis über die Linie gedrückt. Daher hätte der Videobeweis aus Sicht des FC nicht angewendet werden dürfen.

Zum Spielverlauf: Drei personelle Änderungen nahm FC-Cheftrainer Peter Stöger im Vergleich zum Europa-League-Spiel beim FC Arsenal vor. Für Konstantin Rausch, Simon Zoller und den verletzten Jonas Hector rückten Jannes Horn, Marcel Risse und Yuya Osako in die Startelf.

Im ausverkauften Signal-Iduna-Park erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen bereits in der dritten Spielminute in Führung. Yarmolenko flankte von der rechten Seite an den Fünfmeterraum, wo der freistehende Philipp mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz FC-Torwart Timo Horn keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nach der Führung bestimmten die Dortmunder das Spiel. In der 17. Minute legte Castro den Ball auf Aubameyang zurück, der von der Strafraumgrenze sofort abzog. Doch Timo Horn lenkte den Ball mit einer starken Parade um den Pfosten.

Es entwickelte sich eine intensive Partie, in der der FC gut dagegenhielt. In der 40. Minute drang Jhon Cordoba von links in den Strafraum ein, doch Sokratis grätschte den Ball ins Toraus. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde es richtig brisant. Nach einem Eckstoß der Borussia spitzelte Sokratis den Ball ins Tor, nachdem Schiedsrichter Patrick Ittrich abgepfiffen hatte. Timo Horn war im Strafraum nach Ansicht des Schiedsrichters regelwidrig angegangen worden. Der Videobeweis wurde hinzugezogen.  Nachträglich entschied Ittrich doch auf Tor. Mit der 2:0-Führung für den BVB ging es in die Halbzeitpause.

In der 59. Minute kam der Videobeweis dann ein zweites Mal zum Einsatz. Nachträglich ahndete Ittrich ein Handpiel Klünters und gab Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Aubameyang zum 3:0. Nur eine Minute später traf der Stürmer nach einer Hereingabe von Piszczek erneut. In der Folge ließen die Dortmunder nicht nach und erzielten in der 70. Spielminute den nächsten Treffer. Nach einem Pass von Dahoud erzielte Philipp sein zweites Tor an diesem Abend. Die beste Chance für den FC hatte in der Schlussphase Lukas Klünter. Doch auch der Ehrentreffer blieb dem FC verwehrt. 

Für den 1. FC Köln geht es in der Bundesliga am Mittwoch mit einem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt weiter.

Die Statistik zum Spiel

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Sokratis, Toprak, Zagadou – Castro, Sahin (66. Weigl), Dahoud –  Yarmolenko(66. Pulisic), Aubameyang (85. Isak), Philipp

1. FC Köln: Horn – Klünter, Meré, Heintz, Horn – Osako (64. Sörensen), Lehmann, Höger (64. Jojic) – Risse, Cordoba, Bittencourt (56. Zoller)

Tore: 1:0 Philipp (3.), 2:0 Sokratis (45.), 3:0 Aubameyang (59. Handelfmeter), 4:0 Aubameyang (60.), 5:0 Philipp (70.)

Gelbe Karten: Lehmann, Cordoba

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Zuschauer: 81.000 (davon etwa 8.000 aus Köln)

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 1. FSV Mainz 05 23
17 Hamburger SV 17
18 1. FC Köln 14
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 13
2 FK Roter Stern Belgrad 9
3 1. FC Köln 6
4 BATE Borisov 5

FC-FANSHOP