• 1. FC Köln
    7. Spieltag
    2 : 1

    Tu, 25.09.2018

    18:30 Uhr

    FC Ingolstadt 04

Der 1. FC Köln hat am Dienstag mit 2:1 gegen den FC Ingolstadt gewonnen. In einem intensiven Spiel erzielte Simon Terodde beide Tore.

Es war ein intensiver Schlagabtausch, in dem der 1. FC Köln in Rückstand geriet – doch am Ende behielt der FC die Oberhand. Durch das 2:1 gegen den FC Ingolstadt bleibt der FC Tabellenführer.

Beim Gast aus Ingolstadt saß mit Alexander Nouri ein neuer Trainer auf der Bank, der erst einen Tag zuvor als Nachfolger von Stefan Leitl offiziell vorgestellt worden war. „Auch wenn die Torhymne in Köln zuletzt oft zu hören war, wollen wir um jeden Preis erreichen, dass wir sie nicht hören“, hatte Nouri vor der Partie angekündigt. In der ersten Hälfte sollte der Plan der Gäste, die zunächst sehr defensiv agierten, aufgehen – das Trömmelchen schallte nicht durch das RheinEnergieSTADION.

Im ersten Durchgang war der FC einem Treffer allerdings deutlich näher als die Schanzer. Die erste dicke Möglichkeit hatte Simon Terodde, der nach einem Abpraller aus zehn Metern zum Abschluss kam, den Ball jedoch knapp links vorbeischoss (10.). Wenig später verpasste der FC das Führungstor erneut nur um wenige Zentimeter. Nach einer Schaub-Ecke setzte Lasse Sobiech seinen Kopfball auf das Tornetz (17.). In der 27. Spielminute entschärfte FCI-Torwart Marco Knaller einen Kopfball von Simon Terodde gerade noch mit einem starken Reflex. Die Gäste zeigten sich bis dahin selten in der Offensive, wurden kurz vor dem Pausenpfiff aber gefährlich. Erst scheiterte Sonny Kittel mit einem scharf getretenen Freistoß an Timo Horn (43.), kurz darauf fälschte Rafael Czichos einen Schuss von Darío Lezcano gerade noch zur Ecke ab (45.).

Mehr Tempo nach der Pause

Nach der Halbzeit erwischten die Gäste aus Ingolstadt den besseren Start. Zunächst parierte Timo Horn glänzend gegen Sonny Kittel (47.), wenig später war er bei einem Schuss des Ingolstädter Spielmachers in die kurze Ecke jedoch machtlos. In der 59. Minute hätten die Gäste sogar auf 2:0 erhöhen können, als der ehemalige FC-Profi Marvin Matip mit einem Kopfball nur den Pfosten traf.

Das Spiel hatte nach der Pause deutlich an Fahrt aufgenommen. Nach dem der FC in Rückstand geraten war, brauchte er einen Moment, um sich zu berappen, kam dann aber wieder zu Chancen. In der 70. Minute schallte dann auch endlich „Kölle Alaaf“ durch das RheinEnergieSTADION. Nach einem Foul an Marcel Risse im Sechzehner behielt Simon Terodde die Nerven und verwandelte zum 1:1 vom Punkt.

Teroddes Schlusspunkt

In der Schlussphase wollten beide Teams den Sieg. In der 76. Minute rettete Timo Horn per Fußabwehr in höchster Not zunächst gegen Darío Lezcano. Auf der Gegenseite war es erneut Simon Terodde, der das Spiel mit seinem zehnten Saisontor per Kopf nach einem Eckball in der 85. Minute drehte. In den letzten Minuten warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, Timo Horn hielt das 2:1 aber fest und sicherte dem FC drei Punkte – und die Tabellenführung.

STATISTIK ZUM SPIEL

1. FC Köln: T. Horn – Risse, Sobiech, Czichos, J. Horn – Höger (84. Cordoba), Hector – Clemens (32. Guirassy), Schaub, Drexler – Terodde (86. Özcan)

FC Ingolstadt: Knaller – Matip, Schröck, Lucas Galvao – Krauße (87. Osawe), Gimber – Pledl, Kittel (80. Röcher), Paulo Otavio – Benschop (71. Kutschke), Lezcano

Tore: 0:1 Kittel (53.), 1:1 Terodde (70. Foulelfmeter), 2:1 Terodde (85.)

Gelbe Karten:
Hector - Lezcano, Gimber, Krauße, Paulo Otavio

Schiedsrichter: Arne Aarnink

Zuschauer: 45.900

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Hamburger SV 34
2 1. FC Köln 33
3 1. FC Union Berlin 28

FC-FANSHOP