Profis | 01.10.2017

1:2-Niederlage gegen Leipzig

Großer Kampf, keine Punkte

Der 1. FC Köln hat am 7. Spieltag mit 1:2 gegen RB Leipzig verloren. Claudio Pizarro und Tim Handwerker feierten ihr Debüt im FC-Dress.

Der FC wartet weiter auf seinen ersten Sieg in der Bundesliga-Saison. Die Mannschaft von FC-Cheftrainer Peter Stöger lieferte RB Leipzig einen großen Kampf, ließ aber zahlreiche gute Tormöglichkeiten ungenutzt. Auf Seiten der Leipziger trafen Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen, den Anschlusstreffer für den FC erzielte Yuya Osako.

In einer schwungvollen Anfangsphase war der FC das bessere Team und kam bereits in der zweiten Spielminute zu seiner ersten Tormöglichkeit. Milos Jojic zog kurz vor dem Sechzehner ab, doch Leipzigs Torwart Gulacsi war zur Stelle. Nach einer Viertelstunde schlug Jojic eine Ecke auf den ersten Pfosten, Yuya Osako köpfte aufs Tor, doch Leipzigs Keeper Peter Gulacsi parierte den Ball stark. Der FC erzeugte Druck auf die Leipziger Defensive. Leonardo Bittencourt kam im Strafraum zum Abschluss, zielte aber knapp am Tor vorbei.

Die Gäste aus Leipzig hatten in der ersten halben Stunde lange Zeit Probleme, sich spielerisch zu befreien, zeigten sich in der 30. Spielminute dann aber effektiv. Nach einer Hackenvorarbeit von Sabitzer kam Klostermann über rechts durch und erzielte die 1:0-Führung. Die Elf von Peter Stöger ließ sich von dem Gegentreffer aber nicht beirren. Konstantin Rausch prüfte Gulacsi mit einem gefährlichen Distanzschuss. Auf der anderen Seite zeigte FC-Torwart Timo Horn zweimal seine ganze Klasse, als er innerhalb von zwei Minuten zuerst einen Schuss von Forsberg und dann von Bruma parierte. Kurz vor dem Pausenpfiff tauchte der FC wieder gefährlich vor dem Gästetor auf. Leonardo Bittencourt setzte sich sehenswert gegen drei Leipziger durch und legte auf Jojic ab, der über das Tor zielte, sodass es mit dem 0:1-Rückstand in die Kabinen ging.  

Zu Beginn des zweiten Durchgangs machte der 1. FC Köln weiter, wo er aufgehört hatte. Jhon Cordoba nahm Upamecano den Ball ab und passte zu Bittencourt, dessen Schuss aber zur Ecke abgefälscht wurde. In der 55. Minute verletzte sich Cordoba nach einem Zweikampf und musste ausgewechselt werden. Für den Kolumbianer kam Neuzugang Claudio Pizarro in die Partie, der bei seinem Debüt im FC-Trikot lautstark von den Fans im RheinEnergieSTADION empfangen wurde. Den Treffer von Bittencourt bereitet er direkt vor, der auf Grund einer Abseitsposition aber nicht anerkannt wurde. Die FC-Anhänger sahen einen furios aufspielenden FC und in der 68. Spielminute das nächste FC-Debüt: Tim Handwerker kam. Ein Distanzschuss von ihm wehrte Gulacsi noch mit den Fingerspitzen ab. Zwei Minuten später tauchte Leipzig gefährlich vor dem Tor von Timo Horn auf. Sabitzer flankte auf Poulsen, der per Kopf zum 2:0 traf. Der FC hatte die passende Antwort parat und kam nach einer Flanke von Handwerker, die Osako in der Mitte mit dem Kopf verwertete, zum Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es am Ende trotz großen Einsatzes aber nicht mehr reichen.

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Köln in der Bundesliga am 13. Oktober mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart weiter.

Die Statistik zum Spiel:

1. FC Köln: Horn – Klünter (87. Höger), Sörensen (69. Handwerker, Heintz, Rausch – Jojic, Özcan, Lehmann, Bittencourt – Cordoba (54. Pizarro), Osako

RB Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Konate (46. Kampl), Upamecano, Halstenberg – Sabitzer, Ilsanker, Demme (46. Laimer), Forsberg – Poulsen, Bruma (90. Bernardo)

Tore: 0:1 Klostermann (30.), 0:2 Poulsen (80.), 1:2 Osako (82.)

Gelbe Karten: Konate, Demme 

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 48.700

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
16 Hamburger SV 7
17 SV Werder Bremen 5
18 1. FC Köln 2
Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
1 Arsenal London 9
2 BATE Borisov 4
3 FK Roter Stern Belgrad 4
4 1. FC Köln 0

FC-FANSHOP