Profis | 18.07.2021

Nächster Testspielerfolg

2:0-Sieg gegen Schaffhausen

Der 1. FC Köln bleibt in seinen Testspielen unbesiegt: Im vierten Test der Saisonvorbereitung besiegte der FC den Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen mit 2:0. Der FC kontrollierte das Spiel und ging vor der Pause verdient durch Sebastian Andersson in Führung. Philipp Wydra erhöhte auf 2:0, anschließend verpasste der mutig nach vorne spielende FC es, trotz Chancenübergewicht, weitere Treffer zu erzielen.

Bereits einen Tag nach dem Testspielerfolg gegen den FC Bayern München stand für die Mannschaft von FC-Cheftrainer Steffen Baumgart das nächste Freundschafsspiel im Sommertrainingslager an. Um 17 Uhr ging es für den 1. FC Köln in Bad Dürrheim gegen den Schweizer-Zweitligisten FC Schaffhausen.

Im Vergleich zum Vortag wechselte Steffen Baumgart im vierten Testspiel der laufenden Vorbereitung bis auf eine Position komplett durch: Marvin Schwäbe – Kingsley Schindler, Jorge Meré, Timo Hübers, Benno Schmitz, Ellyes Skhiri, Dejan Ljubicic, Louis Schaub, Ondrej Duda, Dimitris Limnios und Sebastian Andersson begannen für den FC. Meré war somit der einzige ein Akteur, der auch beim 3:2-Sieg gegen FC Bayern in der Startelf gestanden hatte.

Andersson köpft die Führung

Wie am Vortag stand der FC von Beginn an sehr hoch. Schon in der Anfangsphase hatte das Team von Steffen Baumgart deutlich mehr Ballbesitz, kontrollierte die Schaffhausener und drängte den Schweizer Zweitligisten immer wieder in die eigene Hälfte. „Bringt mehr Geschwindigkeit rein“, forderte Steffen Baumgart lautstark an der Seitenlinie nach rund zwanzig torlosen Minuten. Nachdem es bis dahin noch keine nennenswerten Torraumszenen gegeben hatte, probierte es erst Limnios aus gut 20 Metern und kurz darauf Duda aus zweiter Reihe – beide Versuche landeten jedoch über dem gegnerischen Gehäuse. Bis zur 33. Minute mussten sich der FC-Cheftrainer und die mehr als 1.200 angereisten FC-Fans noch gedulden, dann klingelte es im Kasten. Mit der ersten großen Chance der Partie erzielte Andersson per Kopf den verdienten Führungstreffer für den FC. Vorausgegangen war ein Ball von Ljubicic aus dem Zentrum und eine anschließende Flanke von Schmitz. Der Treffer sollte der erste und letzte in dieser Halbzeit bleiben. So ging es mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Wydra stellt auf 2:0

Zurück auf dem Platz machten sich mit Salih Özcan, Anthony Modeste, Marvin Obuz, Meiko Sponsel und Philipp Wydra fünf FC-Spieler zur Einwechslung bereit. Die erste gute Chance des zweiten Durchgangs hatte erneut der FC, als der aufgerückte Hübers den Ball knapp rechts neben das Tor köpfte. In der 54. Minute konnte sich der gut positionierte Marvin Schwäbe bei der ersten Chance der Schaffhausener direkt auszuzeichnen und parierte einen Schuss von Bujar Lika aus spitzem Winkel.

Erneut diente dem FC-Cheftrainer die 60. Minute für einen Fünffachwechsel, um frische Kräfte zu bringen und die übrigen Feldspieler der Startformation auszuwechseln. Keine zehn Minuten später zeigten eben die ihr Können und Wydra baute die Führung aus. Der 18-Jährige ließ vor seinem Treffer an der Strafraumgrenze zwei Gegenspieler stehen und traf dann mit einem Flachschuss ins rechte untere Eck. Danach lieferte der FC Torchancen fast im Minutentakt: Zweimal war es Modeste, durch den es im Schaffhausener Strafraum gefährlich wurde, ein weiteres Mal legte er den Ball in den Rückraum zu Wydra, dessen Schuss jedoch abgeblockt wurde. Zehn Minuten vor Schluss hatte erneut Modeste das 3:0 auf dem Fuß. Doch der FC verpasste es, das Ergebnis deutlicher zu gestalten und so bliebt es auch nach 90 Minuten beim 2:0.

Steffen Baumgart sagte nach der Partie: „Die Jungs haben sich gute Möglichkeiten erarbeitet. In der ein oder andere Situation fehlte die Klarheit oder Frische. Aber der Gegner hat insgesamt glaube ich nur zweimal auf unser Tor geschossen, das haben die Jungs besser gemacht als gestern. Deshalb bin ich sehr zufrieden mit unserem Weg.“

Kommenden Samstag, 24. Juli, gibt es ein Wiedersehen in Bad Dürrheim. Dann bestreitet der FC das nächste Testspiel gegen den Regionalligisten SV Elversberg. Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr. Der Test wird erneut live auf dem YouTube-Kanal des FC sowie auf Facebook gezeigt.

STATISTIK ZUM SPIEL

1. FC Köln : Schwäbe – Schindler (46. Sponsel), Meré (60. Czichos), Hübers (60. Ehizibue), Schmitz (60. Katterbach) – Skhiri (46. Özcan), Ljubicic (62. Castrop) – Schaub  (46. Obuz), Duda  (46. Wydra), Limnios (60. Thielmann) – Andersson (46. Modeste).
FC Schaffhausen : Saipi – Krasniqi (Wick), Hamidu (Ardaiz, Neitzke), Mujcic (Berglas), A. Müller (Padula) – S. Müller, Bislimi (Talic) – Lika (Aslani), Mouche (Campos), Del Toro (Sahitaj) – Prtajin (Vukasinovic).
Tore: 1:0 Andersson (33.), 2:0 Wydra (67.)

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
11. FC Köln0
21. FC Union Berlin0
31. FSV Mainz 050

FC-FANSHOP