Profis | 28.12.2021

Pokal-Aus und Derbysieg

2021 beim FC – Jahresrückblick Teil 1

2021 neigt sich dem Ende entgegen. In unserem Jahresrückblick lassen wir das Jahr nochmal Revue passieren und fassen zusammen, was sowohl auf als auch neben dem Platz beim FC passierte. Heute starten wir mit dem ersten Quartal 2021.

Das Jahr 2021 startet für den FC alles andere als optimal. Am 14. Spieltag der Bundesliga-Saison 2020/21 verliert das Team des damaligen FC-Cheftrainers Markus Gisdol gegen den FC Augsburg 0:1. Nach einer 0:5-Niederlage beim SC Freiburg am 15. Spieltag und einem Punktgewinn am 16. Spieltag gegen Hertha BSC Berlin holt der FC im letzten Hinrunden-Spiel beim FC Schalke 04 den ersten Sieg des Jahres. Jan Thielmann erzielt dabei in der Nachspielzeit das entscheidende Tor zum 2:1, das dem FC drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichert. Bei der TSG Hoffenheim verliert der FC mit 0:3, am darauffolgenden Spieltag gelingt dem FC bei Arminia Bielefeld ein 3:1-Erfolg. Marius Wolf trifft doppelt (9./28.), Elvis Rexhbecaj besorgt in der 62. Minute das 3:0 für den FC. Sergio Córdova trifft nach seiner Einwechselung zum 3:1-Endstand aus FC-Sicht.

Aus im DFB-Pokal

Im DFB-Pokal ist für den FC im Achtelfinale beim Jahn Regensburg Schluss. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung geht der FC als Verlierer vom Platz. Nach 120 Minuten steht es in Regensburg 2:2, sodass die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden muss. Am Ende verliert der FC mit 5:6 nach Elfmeterschießen.

Derbysieg in Gladbach

Kurz nach dem Aus im DFB-Pokal ist der FC am 19. Spieltag bei Borussia Mönchengladbach zum Derby zu Gast. Elvis Rexhbecaj bringt den FC früh in der dritten Spielminute mit einem sehenswerten Treffer in Führung, ehe Florian Neuhaus den Ausgleich für die Fohlen erzielt (16.). Kurz nach der Halbzeit ist es dann erneut Rexhbecaj, der mit seinem zweiten Tor den vielumjubelten Derbysieg sichert (55.).

Nach Niederlagen gegen Frankfurt, Stuttgart und München holt der FC gegen Werder Bremen am 24. Spieltag einen Punkt. Es folgt eine 1:2-Niederlage bei Union Berlin, eine Woche später erkämpft sich das Team bei Borussia Dortmund einen Zähler beim 2:2-Remis. Ende März steht der FC nach fünf Partien ohne Sieg auf dem 16. Tabellenplatz.

FC-Frauen in der 2. Bundesliga am Ball

Die FC-Frauen starten nach der Unterbrechung der Saison mit zwei 1:0-Siegen bei den Würzburger Kickers und gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt in das Jahr 2021.

U21 mit stetigem auf und ab

Die U21 des 1. FC Köln startet mit einer Niederlage gegen Borussia Dortmund II in der Regionalliga West in das laufende Jahr. Beim Bonner SC holt das Team von FC-Cheftrainer Mark Zimmermann anschließend ein 1:1. Bis Ende März geht es für den FC-Nachwuchs mit vier Siegen und sechs Niederlagen auf und ab.

Club-Highlights aus dem ersten Quartal 2021

•    11. Januar: Der 1. FC Köln und die DEVK setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der Kölner Versicherer bleibt bis 2025 Hauptpartner – und auf den Ärmeln der FC-Profis präsent.

•    18. Februar: Unter dem Motto „Helfe statt Fiere“ ruft der 1. FC Köln seine Fans an Karneval zum Spenden auf und spendet selbst für jedes verkaufte Karnevalstrikot Geld. Insgesamt 12.212,20 Euro kommen so für die Kölner Kunst- und Kulturszene zusammen.

•    12. März: Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt signalisiert der 1. FC Köln die Wertschätzung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – unabhängig von zum Beispiel Herkunft, Weltanschauung, sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

•    17. März: FC-Präsident Dr. Werner Wolf und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle schieben als Impfpaten die Impfkampagne an. Impfpaten beantworten dem Impfling Fragen rund um die Corona-Impfung, vereinbaren gemeinsam Impftermine und begleiten die Senioren gegebenenfalls zum Impfzentrum in den Messehallen.

•    25. März: Hennes IX. ist zum dritten Mal Vater geworden. Seine Ziegendame Ilse hat vor einer Woche im Kölner Zoo ein Zicklein auf die Welt gebracht.

•    30. März: Der FC wird für sein Engagement in der Corona-Krise mit der Sepp-Herberger-Urkunde der gleichnamigen DFB-Stiftung geehrt. In der Kategorie Corona-Engagement belegt der FC den dritten Platz. Die ersten beiden Plätze sind traditionell Clubs oder Sportlern aus dem Amateurbereich vorbehalten.

•    30. März: Das eSports-Team des 1. FC Köln hat es in der Virtual Bundesliga unter die Top vier geschafft. Im Halbfinale des VBL CC Grand Final muss sich der FC gegen den späteren Deutschen Meister 1. FC Heidenheim geschlagen geben.

•    Der 1. FC Köln und seine Stiftung haben mit einer Vielzahl an Projekten auf die Pandemie reagiert: Unter anderem haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FC Hilfspakete an Obdachlose verteilt, Desinfektionsmittel für den Kölner Krisenstab organisiert und Senioren beim Einkaufen oder als Impfpaten geholfen. Außerdem hat der FC seine Unterstützung für die Kölner Tafel zu einer intensiven Kooperation ausgebaut: Weil viele Ehrenamtler der Tafel und den Lebensmittelausgabestellen altersbedingt zur Risikogruppe gehören, sind mehr als 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FC bei 20 Ausgabestellen aushilfsweise eingesprungen. Um das Angebot der Tafel zu ergänzen, hatte der FC bereits im Herbst 2020 in seinem Heimatstadtteil Sülz die erste eigene Lebensmittelausgabestelle eröffnet.

  • empfehlen

Tabelle

Menu
Gesamttabelle
PL.VereinPkt.
6Sport-Club Freiburg55
71. FC Köln52
81. FSV Mainz 0546

FC-FANSHOP