• Profis | 12.08.2017

    FC schlägt Leher TS

    5:0-Erfolg im Pokal

  • Profis | 12.08.2017

    FC schlägt Leher TS

    5:0-Erfolg im Pokal

  • Profis | 12.08.2017

    FC schlägt Leher TS

    5:0-Erfolg im Pokal

Der 1. FC Köln ist durch ein verdientes 5:0 bei der Leher TS in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Bittencourt, Sörensen und Cordoba sowie die eingewechselten Zoller und Guirassy trafen gegen den Fünftligisten für den FC.

Gelungener Pflichtspielauftakt für den 1. FC Köln: Mit einem souveränen 5:0-Sieg gegen den Oberligisten Leher TS zieht der FC in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Knapp 1.600 mitgereiste FC-Fans sahen in Bremerhaven einen zu keiner Zeit gefährdeten Erfolg der Elf von Peter Stöger.

Der FC, bei dem mit dem zuletzt angeschlagenen Jhon Cordoba ein Neuzugang in der Startelf stand, übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Nachdem in mehreren Situationen Glück oder Präzision fehlten, erzielte Leonardo Bittencourt nach einer halben Stunde das erste Tor.
Nach einer Flanke von Marcel Risse, der nach seinem Kreuzbandriss erstmals wieder für den FC in einem Pflichtspiel auflief, wurde ein Schuss von Milos Jojic zunächst geblockt. Bittencourt behielt aber die Übersicht und brachte den Ball im Kasten unter.

Sechs Minuten später traf Frederik Sörensen nach einer Ecke aus kurzer Distanz zum 2:0 für den FC – das erste Pflichtspieltor des Dänen im Trikot des 1. FC Köln. Kurz vor der Pause machte die Leher TS auf der Gegenseite mit einem Lattentreffer auf sich aufmerksam. Es blieb die größte Chance für die Gastgeber.

Kurz nach Wiederbeginn verhinderte Lehes Außenverteidiger Arwin Hashemi mit einem Handspiel auf der Linie einen möglichen Treffer von Milos Jojic – und sah dafür die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Cordoba bei seinem Pflichtspieldebüt für den FC mit einem präzisen Flachschuss sicher zum 3:0-Zwischenstand.

Der FC nutzte in der Folgezeit seine Überzahl und erspielte sich weitere gute Tormöglichkeiten. 20 Minuten vor Schluss verwertete der eingewechselte Simon Zoller eine Hereingabe von Risse mit einem Volleyschuss zum 4:0. Kurz darauf war es mit Sehrou Guirassy ein weiterer Joker, der nach einem Querpass von Zoller zum 5:0-Endstand einschob. Auch für ihn war es das erste Tor in einem FC-Pflichtspiel.

Für den 1. FC Köln geht es nächste Woche Sonntag weiter. Zum Bundesliga-Auftakt steht das Derby in Mönchengladbach an.

Die Statistik zum Spiel:

1. FC Köln: Horn – Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch – Lehmann, Hector – Risse, Jojic (56. Guirassy), Bittencourt (56. Zoller) – Cordoba (64. Rudnevs)

Leher TS: Theulieres - Hashemi, Söntgerath, Schniedewind, Schümann - Zander, Lopes (81. Richter) – Kersten (89. Szczygiel), Kwant, Sula – Wagner (70. Muhaxheri)

Tore: 0:1 Bittencourt (28.), 0:2 Sörensen (34.), 0:3 Cordoba (50., Elfmeter), 0:4 Zoller (69.), 0:5 Guirassy (74.)

Gelbe Karten: Söntgerath - Jojic
Rote Karte: Hashemi

Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)

Zuschauer: 8.119

  • empfehlen